16.01.12 16:03 Uhr
 96
 

Riester- und Rürup-Renten werden einfacher vergleichbar

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) beauftragte das Institut für Finanzdienstleistungen e.V. (IFF) mit der Erstellung eines Musterproduktinformationsblatts (PIB) mit maximal zwei Seiten Länge. Branchen- und Verbraucherverbände wurden bei der Entwicklung mit einbezogen.

Es soll Vergleiche zwischen Rentenversicherungen, Investmentfonds, Banksparplänen und Wohn-Riester-Produkten möglich machen. Die Renditeminderung (Reduction in Yield) durch Kosten soll prozentual sowie in Euro ausgewiesen werden. Verluste bei vorzeitiger Kündigung sollen in Euro genannt werden.

Denn die Verbraucher wüssten nicht um die hohen Abschlusskosten. Eine weitere Informationspflicht im Internet mit beispielhaften Produktberechnungen wird diskutiert. Mit den neuen Infoblättern konnten Verbraucher bei Tests 72 bis 83 Prozent der Fragen zu fondsgebundenen Renten oder Banksparplänen beantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berufspsycho
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rente, Transparenz, Riester, Bundesfinanzministerium
Quelle: www.versicherungsjournal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 16:03 Uhr von Berufspsycho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schritt in die richtige Richtung. Die Kennzahl RIY (Reduction in Yield) hat zwar auch Schwachstellen, ist aber ein Fortschritt, zumal eine einheitliche Darstellung auf maximal zwei Seiten von der Regierung vorgegeben wird. Wünschenswert wäre noch der Einbezug aller Kostenbestandteile (z. B. Fondskosten wie die TER) sowie Modellrechnungen ohne Rückvergütungen (Kickbacks).
Kommentar ansehen
18.01.2012 12:33 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Transparenz? Ok, aber Sorry, aber welcher Dummkopf will denn heute noch "Riestern"? Da bringt ja die Spar-Socke unter der Matratze mehr ein... 8-^
Kommentar ansehen
21.01.2012 20:36 Uhr von Berufspsycho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht ja nicht nur um Riester, diese Kennzahl kann Sparten übergreifend eingesetzt werden, also auch für jedwedes andere Produkt. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?