16.01.12 15:09 Uhr
 354
 

24 Millionen Kundendatensätze bei Amazon-Tochter "Zappos" ausgespäht

Bei einem Hackereinbruch in die Server des Amazon-Tochterunternehmens "Zappos" haben bislang unbekannte Täter 24 Millionen Kundendatensätze von Amerikanern ausgespäht.

Die erspähten Informationen umfassen neben Namen, Mailadressen, Rechnungs- und Lieferadressen sowie Telefonnummern auch die letzten vier Ziffern der Kreditkartennummern und die so genannten "Passwort-Hashes". Zappos reagierte auf die Kompromittierung mit einer Sperrung aller Passwörter.

Alle Kunden wurden vonseiten Zappos angewiesen, umgehend ein neues Passwort einzustellen und darüber hinaus bei allen weiteren Internetdiensten, bei denen das gleiche Passwort verwendet wird, ebenfalls ein neues Passwort zu verwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Piksa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Hacker, Daten, Amazon, Passwort, Hackerangriff
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 16:07 Uhr von phiLue
 
+1 |