16.01.12 14:08 Uhr
 68
 

Mallorca: Unternehmen setzen auf vermehrten Export

Die Güter und Maschinen aus der Bauwirtschaft, die auf Mallorca keinen Abnehmer finden, sollen nun verstärkt exportiert werden, da in anderen Ländern verstärkt Nachfrage besteht.

Auch die Einzigartigkeit inseltypischer Produkte wie die der Zementfliese wird international geschätzt.

Die balearische Regierung erhofft sich für mehr als 10.000 Unternehmen neue Perspektiven durch den Absatz im Ausland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MallorcaImmobilien
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Mallorca, Maschine, Export, Nachfrage
Quelle: blogmallorcaimmobilien.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 21:00 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mallorca: ist ja nun mal nicht gerade ein großartiger Industriestandort.
Und dann gleich 10.000 Firmen?
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:50 Uhr von MallorcaImmobilien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MallorcaImmobilien: @kingoftf: Das ist natürlich richtig, jedoch bezieht sich die Zahl von 10.000 Firmen auf Branchen aller Art, Dienstleistungsunternehmen mit eingeschlossen und auf die gesamten Balearen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?