16.01.12 13:01 Uhr
 2.784
 

"Fragen an den Bundespräsidenten": Wulff sagt Teilnahme an "Galileo Spezial" ab

Seit Anfang 2011 plante der Sender ProSieben eine "Galileo-Spezial"-Sendung, in der der Bundespräsident Fragen von jungen Leuten beantworten sollte.

Die Sendung wurde immer wieder verschoben und nun im Zuge der Medien- und Kreditaffäre Christian Wulffs ganz abgesagt.

In der Show, die am 16. Februar ausgestrahlt werden sollte, wollte man "die Meinung des Volkes" erfassen. Als Moderatoren sollten Journalist Peter Limbourg und Model Sara Nuru fungieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Christian Wulff, Teilnahme, Galileo
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 13:23 Uhr von derNameIstProgramm
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Die bisherigen Vorwürfe bzgl. Wulff hatten mich ja nicht wirklich überzeugt dass er abtreten müsse.

Aber in einer Galileo Spezial Folge aufzutreten würde das Amt doch mehr beschädigen als so jedes kleine "Skandal" der letzten Monate. Wäre es zu der Sendung gekommen wäre ich der erste gewesen der die Abdankung Wulffs gefordert hätte.
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:33 Uhr von Butter-Milch
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Mimimimii: Hat das kleine Wulffchen Angst ? Ja ok, langsam geht´s einen auf die Nerven. Er wurde doch vor einigen Monaten noch als DER Bundespräsident gefeiert, alle hatten Ihn lieb und dann legte er sich mit der Bild an...

oder hat er doch was falsches im politischen Hinterzimmer gesagt wo die Politiker ihre Machtspiele planen und sich selbst feiern. Mir ist das Wurscht !

Der Mann hat Dreck am stecken genauso wie 98% der anderen Politiker auch, CDU-Spendenaffäre, der Schröder der sich in seiner Amtszeit als Kanzler privater Kontakte aufgebaut hat und nun im Vorstand von GasXY und anderen Firmen sitzt, der Fischer der damals auf Randale aus war und Steine sowie Mollys auf der Speisekarte hatte, die Linken die voller Stasi-SED Typen ist die im geheimen die Mauer wieder haben wollen, die Grünen die nun ja komische Aussagen zur sexualität von Kindern und Jugendlichen haben, die NPD...naja ihr wisst schon ist ja Top-Thema der letzten Wochen, die Piraten die zu gerne berauschen, die CSU Schnapsdrosseln usw.

In der heutigen Zeit dürfte man aus moralischer Sicht, wenn man selbst noch Anstand hat GAR KEINE Partei mehr wählen.

Ich wähle in Zukunft nur noch für Mich, gibt viele freie Felder auf den Wahlzetteln...Der "große Knall" lässt sich sowieso nicht mehr aufhalten. Europa brodelt und kocht langsam, in vielen Ländern kracht es jede Nacht aber es kommt ihr drüben einfach nicht an....Schon wieder soviel geschrieben, Herje. Naja ist meine Meinung zu dem ganzen Mist.
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:35 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, ich hab wenig vertrauen in Wulff, bzw. in dessen Glaubwürdigkeit und das macht ihn nicht gerade zu einem guten Bundespräsidenten... aber bei Galileo würde ich auch nicht auftreten wollen und das sollte auch kein Politiker tun, denn wirklich ernst nehmen kann man die Sendung einfach nicht.. ein auftritt dort würde Wulff eher noch mehr schaden, zumindest in meinen Augen.
Kommentar ansehen
16.01.2012 15:09 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Wulff: Es wird Zeit zu handeln, sonst sieht es schlecht für sie aus....das Volk erwartet etwas anderes von seinem Präsidenten.
Kommentar ansehen
16.01.2012 15:17 Uhr von jaycee78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schade um ihn: aber im Amt kann der nicht mehr bleiben nachdem das alles rausgekommen ist. das waere mehr als unverschaemt.
Kommentar ansehen
16.01.2012 15:43 Uhr von Butter-Milch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel: Hää ? Ich meine Gysi und seine Turnschuhdealer !
Warum winden sich die Leute von wenn auch nur das Wort Stasi fällt ? Hab auf der Rosa-Luxembrug Demo einen Infotisch gesehen wo dick und fett draufstand : Die kommunistische Platform in der Politik DIE LINKE...

Alleine das Auftreten auf so einer Demo sagt mehr als 1000 Worte...

Das waren Kommunisten, das sind Kommunisten und das werden auch immer Kommunisten bleiben...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?