16.01.12 11:59 Uhr
 9.070
 

USA: Penis nach Unfall 3,8 Zentimeter kürzer - 7,5 Millionen Dollar Entschädigung

Bei einem Unfall auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz wurde der Amerikaner Matthew Wall schwer verletzt. Bei einer nötigen Operation am Unterleib verlor er 3,8 Zentimeter seiner Penislänge.

Der Unfall wurde von einem Shuttle eines Autohauses verursacht. Der Anwalt von Wall klagte nun gegen das Autohaus. Der Fahrer des Fahrzeugs hätte keine Ausbildung gehabt und keinen Führerschein besessen.

Das Gericht sprach Matthew Wall nun eine Entschädigung von 7,5 Millionen Dollar zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Unfall, Dollar, Penis, Entschädigung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 12:02 Uhr von Tattergreis
 
+95 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat er denn kürzeren gezogen: Aber die Entschädigungssumme macht einige Zentimeter bei den Damen wieder wett.

[ nachträglich editiert von Tattergreis ]
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:10 Uhr von Aweed
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
und wie genau hat sein penis bei dem unfall nun schaden genommen ?

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:11 Uhr von CoffeMaker
 
+78 | -7
 
ANZEIGEN
"Aber die Entschädigungssumme macht einige Zentimeter bei den Damen wieder wett."

Hmm... 7,5 Millionen dürfte einer Schwanzlänge von 30 cm entsprechen. Damit läßt es sich leben :)
Zum Vergleich, ein 3er BMW gibt nur 2 cm mehr XD
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:30 Uhr von StoffelBUX
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
die Frage lautet: wie lang war er vor dem Unfall?

Wenn 4cm, dann sind 3,8cm nicht so gut!

Wenn 30cm, kann Mann die 3,8cm verkraften!

Ist alles relativ!
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:33 Uhr von Chuzpe87
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
USA: Ich will in den USA auch mal ne Entschädigung bekommen. Die schmeißen da ja förmlich mit Geld.
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:26 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
US-Medien melden Unfall-Opfer Matthew Wall hat gelernt, mit seinen restlichen 24,5 Zentimeter zu leben.... ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:37 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wird: er sich vor Frauen nicht mehr retten können. Nicht wegen der Penisgröße, sondern wegen dem Kontostand ;)
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Coffemaker: "Zum Vergleich, ein 3er BMW gibt nur 2 cm mehr XD "

Einspruch!
Ein "krasser" 3er BMW gibt 2 cm mehr.... ;-)


Nein, ich fahre keinen BMW, weder krass noch unkrass... :-))
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:54 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981: Faustformel zur Beurteilung männlicher Attraktivität:

Penislänge x Kontostand³
----------------- -------------------- ----------------------- ------------
(1/Penisumfang) x |30 - Alter| x Aussehen x (IQ/100)

...du könntest recht haben. Der einzige Faktor, der mit dem doppeltem Quadrad in diese Formel einfließt, ist der Kontostand ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2012 14:05 Uhr von Logopogo
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle: war er Seemann auf nem U-Boot. Das ist er nicht mehr, und seine Frau hat sich auch von ihm getrennt.

Die Frage ist auch, ob er von nem Autohaus 7,5Mio Dollar bekommt... So viel Geld haben die bestimmt auch nicht.

Also die "obersten" 3,8cm sind meines Erachtens nach die wichtigsten. Wenn bei nem Baum die Krone fehlt, ist der auch futsch und sieht kacke aus.
Kommentar ansehen
16.01.2012 14:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Mit dem Geld kann er sich jetzt 2 Neue kaufen lol
Kommentar ansehen
16.01.2012 15:05 Uhr von RoyalEvil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Autohaus will ich sehen das mal eben 7,5 mio € hat, aber solche Fahrer einstellt:-D Wär mal interessant was effektiv nach 5 Jahren angekommen ist
Kommentar ansehen
16.01.2012 16:03 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre vielleicht nicht schlecht gewesen zu erwähnen was denn nun eigentlich passiert ist.

Er war auf einem Motorrad unterwegs zu seinem Arbeitsplatz und gemeintes Shuttle erwischte ihn. Dabei erlitt er denn Verletzungen am Unterleib was ihm dann ein paar Zentimeter seines besten Stück gekostet hat.
Kommentar ansehen
16.01.2012 19:08 Uhr von culturebeat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen irre ich mich? Oder hat deine Formel eine Polstelle erster Ordnung bei 30 Jahren?
Kommentar ansehen
16.01.2012 23:23 Uhr von sAlkIn_k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
reden wir hier von der erigierten länge oder von der schlaffen? weil bei einem schlaffen blutpenis machen diese 3,8cm sehr viel aus!

und dann stehst du da..
Kommentar ansehen
16.01.2012 23:41 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3,8 Zentimeter kürzer? In welchem Zustand?
Kommentar ansehen
17.01.2012 09:01 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Die Frage ist halt nur, ob er diese Summe von dem Autohändler auch bekommt, oder ob der solche Summen garnicht aufbringen kann.Urteil hin oder her, Wenn er das Geld dann wirklich hat, gleicht das die "Kürzung" locker wieder aus.

Viel wichtiger wäre dabei, dass das "Teil" trotzdem noch "funktioniert" wie vorher.
Kommentar ansehen
24.01.2012 13:26 Uhr von -= exo =-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Drachenmagier was du da aufgezählt hast, sind sogenannte "Urban Legends" - nichts davon ist tatsächlich passiert, zumindest nicht erfolgreich...

Der Hamster in der Mikrowelle - erfunden.
Der heisse McCafe samt Verbrennungen - keine Entschädigung.
Der krebskranke Raucher-Milliardär - lächerlich.

Über solche Geschichten wird im Internet (und auch "offline") viel gesprochen, jeder hat schon davon gehört - aber es gibt keine Zeitungsberichte, keine Präzendenzfälle, keine erfolgreiche Klagen. Sie basieren lediglich auf den "idiotensicheren" Sicherheitshinweisen und der Tatsache, dass grosse Firmen einen Teil des Budgets für Rechtsmassnahmen reservieren.

Dass in den USA (aber auch "bei uns" - der Rechtsschutzversicherung sei Dank) viele lächerliche Klagen angestrebt werden, ist kein Geheimnis - aber die allermeisten werden genauso schnell zurückgewiesen... Stell dir mal vor, diese Märchen wären wirklich wahr - es gäbe keine Tabakindustrie, keine Fastfoodläden, keine Mikrowellenherde mehr, denn die Firmen wären längst bakrott geklagt worden...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?