16.01.12 11:22 Uhr
 548
 

Bulgarien: Wissenschaftler entdeckten Überreste des jüngsten Menschenaffen

In der Nähe der bulgarischen Stadt Chirpan fanden Wissenschaftler einen Zahn. Dieser gehört zu einem Hominiden, Menschenaffen und Menschen zählen zu dieser Gruppe.

Der Zahn wird auf ein Alter von sieben Millionen Jahren datiert. Somit sind dies die jüngsten Überreste, die je in Europa von einem vormenschlichen Hominiden gefunden wurden. Bisher glaubte man, dass diese Art schon vor neun Millionen Jahren in Europa ausstarb.

Weil sich das Klima und die Lebensbedingungen änderten, glaubten die Forscher bisher, dass unsere Vorfahren deswegen dort nicht überlebten. Doch der Fund bedeutet, dass sich die Hominiden an das Savannen-Klima anpassen konnten. Dies zeigt auch die Zahnabnutzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Natur, Bulgarien, Überreste
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 13:10 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Puh, ich hab mir schon Sorgen gemacht daß jemand von DSDS gestorben sei...
Kommentar ansehen
16.01.2012 13:22 Uhr von Guschdel123
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Bad666: Irgendwann nutzen sich solche ´´Witze´´ auch ab..weeeste?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?