16.01.12 07:58 Uhr
 1.185
 

Unsere Galaxie beherbergt womöglich Millionen Planeten mit zwei Sonnen

Nachdem im September 2011 das erste Mal Planeten entdeckt wurden, die zwei Sonnen umkreisen, ist die Zahl solcher solaren Systeme, die von den Astronomen bis jetzt entdeckt wurden, in kurzer Zeit schon auf drei angewachsen.

Die Wissenschaftler schlussfolgern nun aus dieser Tatsache, dass es in unserer Milchstraße Millionen von Planeten geben könnte, die anstelle von einer Sonne, gleich um zwei Sonnen kreisen.

William Welsh von der San Diego State University sagte: "Früher glaubte man, dass die Umgebung um ein solches Sternenpaar viel zu chaotisch wäre, um die Bildung eines Planeten zu ermöglichen." Für ihre Untersuchungen beobachteten die Forscher 750 Doppelsterne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Sonne, Astronomie, Galaxie, Milchstraße, Beobachtung
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 10:33 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant: Sowas würde ich gerne mal vom "Planeten aus" sehen. Sieht bestimmt sehr spektakulär aus. Würde aber auch genre mal auf dme Saturr oder Jupiter "stehen" und mir die Ringe anschauen.

Ich frage mich, ob sich die Sonnen nicht gegenseitig anziehen und irgendwann verschmelzen?! Oder was würde passieren? Supernova?
Kommentar ansehen
16.01.2012 11:11 Uhr von gravity86
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ KingPiKe: Das kommt wohl ganz auf die Masse, Alter und Geschwindigkeit der beiden Sonnen an. Sie werden sich ja höchstwahrscheinlich gegenseitig umkreisen, bei geringer Masse und hoher Geschwindigkeit driften sie wohl immer weiter aus einender, ähnlich wie Erde und Mond. Sind die Massen jedoch so groß, dass die Gravitation überwiegt, werden sie irgendwann "zusammenstoßen". Was dabei als Resultat herauskommt hängt wiederum von der Masse und dem Alter und somit noch verbleibendem, verbrennbarem Material ab. Der massereichere Stern könnte den "kleineren" komplett vereinnahmen indem er seine brennbaren Gase bzw. Elemente dank der Gravitation "aufsaugt" und als größerer Stern "weiterlebet". Je nach Masse könnte es aber auch zu einer Supernova kommen und die verbleibende Materie würde zu einem schwarzen Loch kollabieren. Bin nicht sicher, ob es nicht sogar direkt zu einem schwarzen Loch kollabieren kann (also ohne Supernova) wenn die Masse der beiden extrem groß sein sollte. Da spielen sicher auch noch paar Faktoren mehr eine Rolle - finde die Angelegenheit aber ebenfalls sehr spannend und interessant.
Kommentar ansehen
16.01.2012 11:14 Uhr von sesh
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Äh.... Titel ist lustig. :D: Statt:
´Unsere Galaxie beherbergt womöglich Millionen Planeten mit zwei Sonnen´

muss es natürlich heißen:
´Unsere Galaxie beherbergt womöglich Millionen Doppelsternensysteme mit Planeten´
Kommentar ansehen
16.01.2012 11:28 Uhr von rettich1212
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
sesh: "Doppelsternensysteme mit Planeten". Das ist lustig. Ohne Planeten gäbe es auch kein System, sondern nur zwei Sterne in unmittelbarer Nähe.
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:03 Uhr von ShlomoXX
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Seit 2011: Schon faszinierend, dass im Koran Stand:
"Er ist der Herr von Planeten mit zwei Sonnenaufgänge und zwei Sonnenuntergängen".
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:39 Uhr von alphanova
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@rettich1212: nein sesh hat da schon recht. Zwei gravitativ aneinander gebundende Sterne werden auch als Doppelsternsystem bezeichnet, egal ob Planeten sie umkreisen oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn
Serdar Somuncu zum offiziellen Kanzlerkandidaten von DIE PARTEI gekürt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?