16.01.12 07:33 Uhr
 509
 

Hemsbach: 14-Jähriger wird auf dem Heimweg von einer S-Bahn erfasst und getötet

Zu einem tragischen Unglücksfall kam es auf dem Bahnhof von Hemsbach. Ein 14 Jahre alter Junge wurde beim Überqueren der Gleise von einer S-Bahn erfasst und getötet.

Der Junge verabschiedete sich zuvor noch von seinen Freunden und wollte nach Hause gehen. Aber anstatt durch die Bahnunterführung zu gehen, benutzte er den direkten kürzeren Weg über die Schienen.

Ein Kumpel des Verunglückten sagte: "Yannik war kaum auf den Gleisen, da raste auch schon der Zug mit Tempo 100 heran. Als er ihn bemerkte, versuchte er noch von den Schienen aufs Bahngleis zu klettern, doch er stürzte. Sekunden später erfasste ihn auch schon der Zug. Es war entsetzlich."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bahn, Todesfall, S-Bahn, Heimweg
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 10:42 Uhr von machi
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Tragisch für seine Familie und Freunde, aber ich schließe mich an:
Selbst schuld
Kommentar ansehen
16.01.2012 14:19 Uhr von LhJ
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
dumm: dummes Kind. Im Bereich des Bahnsteigs gibt es links und rechts neben den Gleisen immer Aushöhlungen, wo man sich in Notsituationen reinrollen kann und dann passiert einem auch nichts. Mal ganz abgesehen davon, das es eh die blödeste Idee ist, über die Gleise zu gehen. Da wollte wohl einer cool sein?
Mit dem Leben bezahlt, sehr cool.
Kommentar ansehen
16.01.2012 21:41 Uhr von Lenzilein009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LhJ: Ja genau wenn ein Zug mit 100 auf dich zurast reagierst du natürlich genau wie man es sollte, weißt sofort was zu tun ist und rettest dich...
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:33 Uhr von ClaudiaO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Respekt! Ich finde diese Bewertungen und Kommentare hier sehr unpassend. "Selbst Schuld, dummes Kind..."
Natuerlich war es dumm, aber Kinder und Jugendliche machen dumme Sache. Erinnert Euch doch selbst mal zurueck.
Eltern haben ihr Kind verloren, Geschwister einen Bruder. Etwas mehr Respekt der Angehoerigen waere hier angebracht.
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:08 Uhr von Fillip
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das scheusslich wie hier geschrieben wird. < Selber schuld und dummes Kind.>
Das war natürlich nicht der richtige Weg auf die andere Seite vom Bahnsteig zu kommen.Das war ein Unfall.
Wenn es euer Sohn wäre der da zerfetzt wird von der Bahn,würdet ihr dann auch so reden ?
Da überwiegt doch wohl in erster Linie die Trauer und das Mitgefühl um einen Menschen den man liebt.
Aber ist ja nicht euer Sohn,dann braucht man kein Mitgefühl, also immer drauf und kein Mitgefühl zeigen.Das ist so abscheulich zu lesen hier.

[ nachträglich editiert von Fillip ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?