15.01.12 20:05 Uhr
 608
 

Österreich: Mann lehnte sich an lösendes Balkongeländer und stürzt zu Tode

Es geschah nächtens auf dem französischen Balkon eines Wiener Hotelzimmers. Der 48-jährige Hotelier Josef T. aus Kärnten, der zu einer Messe nach Wien angereist war, hatte sich an das Geländer des Balkons gelehnt.

Plötzlich gab die Verankerung des Geländers im Mauerwerk nach und Josef T. fiel zunächst unbemerkt vom fünften Stockwerk in die Tiefe. Seine Leiche wurde erst am nächsten Morgen entdeckt.

Josef T. führte in dem Kärntner Ort Döbriach selbst ein Hotel, das er geerbt hatte. Auf der Ferienmesse in Wien hatte er sein Haus, das er in ein Sporthotel umgebaut hatte, einem größeren Publikum vorstellen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Sturz, Balkon, Albtraum
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 11:02 Uhr von omar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"französischer Balkon": Musste erst mal nachschlagen, was ein "französischer Balkon" ist.
Das ist ein Balkon, auf den man nicht draufstehen kann (also keine Standfläche vorhanden).
Praktisch ist die Balkontüre offen, aber ein Geländer davor verhindert dass man direkt abstürzt.
Das sowas auch Balkon genannt wird, war mir nicht klar.
Wieder mal was dazu gelernt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?