15.01.12 19:41 Uhr
 1.628
 

Türkei will Aufrüsten: Produktion von Langstreckenraketen geplant

Bedingt durch die aktuelle politische Lage in den angrenzenden Nachbarstaaten und im Nahen Osten, will die türkische Regierung für den Ernstfall vorbereitet sein und diesbezüglich Aufrüsten.

Laut Yücel Altunbasak, dem Vorsitzenden des Rats für wissenschaftliche und technologische Forschung, gebe es konkrete Pläne für Weitstreckenwaffen. Die Raketen sollen Reichweiten von 300 bis 2.000 Kilometer haben und erste Testversuche sind bereits für dieses Jahr vorgesehen.

Die Türkei erhofft sich damit mehr Flexibilität und beabsichtigt gleichzeitig von NATO-Waffensystemen und Munitionslieferungen unabhängiger zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Deniz1008
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Rakete, Produktion, Osten, Aufrüstung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 19:41 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Der nahe und Mittlere Osten ist derzeit das entscheidende Kampffeld: Syrien, Iran, Irak und nun Türkei, die aufgerüstet wird. Gleichzeitig soll das saudische Scheichtum als Bollwerk gegen den Iran und die Aufstandsbewegung in Nordafrika und im Nahen Osten aufgerüstet werden. Wollen wir Hoffen das die Säbel nicht zu Laut rasseln.
Kommentar ansehen
15.01.2012 20:55 Uhr von Filzie
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
@news: Wozu Raketen? Haselnüsse kann man günstiger Verschicken :))
Kommentar ansehen
15.01.2012 21:20 Uhr von Renay
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Von der West- zur Ostgrenze der Türkei sinds schonmal 1.600km...
Kommentar ansehen
15.01.2012 21:31 Uhr von Speckter
 
+12 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2012 21:38 Uhr von SNnewsreader
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist "Mittelstrecken-Rakete": Meine Güte, was sind denn 2000 km?

Richtige Waffen bekommen die Steinzeitmenschen bewusst nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:11 Uhr von fairbleiben
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
sn-news: stell dir mal vor,die türkei hat sogar atomwaffen.
ich denke mal es wird auch passende träger raketen geben die auch weitere strecken zurücklegen können.
es sind zwar waffen aus us-beständen aber sie sind auf türk. boden stationiert.
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:12 Uhr von verni
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Türkei? LOL...wenn die was machen, stürzt das Ding sicher noch in der türkei ab. Die sollen lieber mal die Kohle hierherschicken damit wir ihre ausgewanderten nicht integrierbaren Landsleute durchfüttern können.
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:12 Uhr von fairbleiben
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:28 Uhr von SNnewsreader
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@fairbleiben: wie viele Acc haste denn eigentlich? Bir, Konstantin und nu gräbste den aus.
Kommentar ansehen
15.01.2012 23:52 Uhr von fromdusktilldawn
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
boa eye, türkische langstreckenraketen mit mehrfachhaselnusssprengköpfen, ....
Kommentar ansehen
16.01.2012 00:26 Uhr von Faceried
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: "
Für die USA ist es wie Staubwischen die Türkei wegzuputzen! "

Aha.
War Irak und Afghanistan auch wie Staubwischen?

Sorry aber in welcher Fantasiewelt lebst du?
Kommentar ansehen
16.01.2012 00:51 Uhr von mfghlt
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
pfff: lol ihr seid so erbärmlich ^^ bekommt mal eure eigene Wirtschaft in den griff pffff seit ja selber am auswandern weil bei euch alles untergeht , klar da ist ja so was wie licht ins dunkel für euch wenn ihr mal auf den Türken rumhacken dürft wa ^^ bin seit Jahren Leser von short aber nicht wegen den News sondern den witzigen posts von euch türkenhassern. Haselnüsse blabla immer das gleiche XD ich finde euch eig putzig süß wie ihr versucht die zu ärgern die euch im rl fertig machen ^^ so macht weiter brauch was zu lachen ;)

ach und eure so bescheidene Rechtschreibung könnt ihr sonst wohin s.......
Kommentar ansehen
16.01.2012 01:36 Uhr von Filzie
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Faceried: die Afghanen haben aber Taliban Terroristen, die Türkei wird ja noch mal mit ein paar PKK Friedenskämpfern Fertig, die reiten wahrscheinlich immer noch mit Schwertern und Kamelen um ihre Haselnüsse zu verteidigen, wie sollen die gegen die USA was anrichten?
Kommentar ansehen
16.01.2012 02:10 Uhr von Kurioso
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Naja: militärisch ist die Türkei ein extrem ernstzunehmender Gegner. Die TAI (Turkisch Air Force) ist auf Platz 3 der NATO, und ihre Spezialeinheiten gehören zu den besten der Welt. Und die türkische Verteidigungsindustrie ist durchaus in der Lage die gesetzten Ziele zu erreichen. Immerhin ist die Türkei, nach den USA und Israel das dritte Land mit einer erfolgreichen Produktion von unbemannten Flugzeugen. Die technologische Basis zur Realisierung dieses Projekts ist definitiv vorhanden, und wird aller Voraussicht nach auch erfolgreich abgeschlossen.

@Filzie Zitat: "Haselnuss"

Freut mich zu sehen, dass du zumindest ein Wort richtig schreiben kannst. Das können auf SN nicht viele deutsche von sich behaupten. Wenn du jetzt noch "Nussknacker" hinbekommst, reicht es für die Aufnahme in die Sonderschule. Teu teu teu...

[ nachträglich editiert von Kurioso ]
Kommentar ansehen
16.01.2012 03:28 Uhr von eric_mueller87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
was: haben haselnüsse mit der türkei zu tun? erklärung bitte
Kommentar ansehen
16.01.2012 08:16 Uhr von sabun
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Da die Türkei beisetzt nichts auf die Reihe bekommen hat, müsste die Türkei mit dem Bau dieser Raketen aufpassen. Sonst könnten die Raketen den Türken um die Ohren fliegen.
Kommentar ansehen
16.01.2012 09:01 Uhr von Kurioso
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@globi123: Zitat: "Hi Konstantin..."

Du scheinst mich mit jemandem zu verwechseln, aber halb so wild.

Zitat: "bis zur nächsten Haselnussernte!? :-)"

Dann darf man dich somit zusamen mit Filzie für den Darwin Award nominieren. Nicht das es auf SN etwas neues wäre, wenn scheinbar total unterbelichtete Gestalten Birkengewächse als Diffamierungskeule für Nationen heranziehen, wo nur ein sehr sehr wenig bis kaum vorhandener sachlicher und v.a logischer Zusammenhang besteht. Aber sowas hat jeder Deutsche scheinbar im Blut. Bei einigen stark ausgeprägt (die dann meistens mit zu eng geschnürten Springerstiefeln rumlaufen, sodass die Blutzufuhr ins Gehirn permanent gestört ist), und bei anderen halt weniger (die schaffen es dann im I-Net als deutsche zumindest anständig mit deutscher Grammatik umzugehen).


Zitat: "Ich versteh echt nicht, warum viele Türken so enorme Probleme haben, offen einzugestehen wie es um ihr Heimatland in Wahrheit bestellt ist."

Ich bin auf SN mehr oder weniger eigentlich dafür bekannt, auch mal scharfe Kritik gegenüber der türkischen Regierung, dem türkischen Atatürk-Götzenkult, und auch der hin und wieder auftretenden total verfehlten Politik zu äußern. Dabei ist die Türkei auch garnicht mein Heimatland, weil ich dort nicht geboren wurde. Und wegen meiner geäußerten Kritik bekomme ich sogar hin und wieder Post von türkischen Usern, die ihrem Kemal-Götzenkult verfallen sind. Tja muss ich wohl in Kauf nehmen, aber um das zu verstehen muss man zunächst seine geistigen Kapazitäten von Birkengewächsargumentation auf Realität umschalten, sonst endet das im Nichts.


Zitat: "und hat es erst in den letzten 100 Jahren geschafft, sich wirklich zu entwickeln und ist gerade dabei, den Planeten zu zerstören ...."

Auch ein sehr schöner Widerspruch in sich.
Kommentar ansehen
16.01.2012 10:39 Uhr von psycoman
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Kurioso: Nun, wenn ich mal annehme, dass du wirklich nicht wieder ein weiterer Multiaccount eines bestimmten Nuzters bist, so bringst auch do viele seiner Argumente.

Deshalb auch wieder hier:
Die türkischen UAVs sind nun wirklich nicht so toll. Die Türken haben es est monate lang nicht gschafft die Dinger in die luft zu bekommen. Dann kam der erste erfolgreiche Testflug, der eigentlich strunden gehen sollte, und musste nach 15 Minuten abgebrochen werden.

Ohne die israelischen Dronen wären die Türken wohl noch nicht so weit. Deutschland entwickelt zusammen mit anderen Ländern, wenigstens UAVs die funktionieren. Jedoch besteht da nicht zwingend ein Bedarf, wenn man auch die der USA mitnutzen kann.

Beim Rest des türkischen Militärs siehts ja auch nciht sonderlich rosig aus. Viele Masse an Soldaten, aber die Ausrüstung ist alt.

Die Luftwaffe bekommt ein paar neue amerikanische Kampfjets, fliegt aber noch mit Phantom 2 durch die Gegend. Als "neue" Hubschrauber gitbs einen türkischen Nachbau des italienischen Agusta.

Bei Heer gitbs neue Panzer, die aber auch nru aus Südkorea kommen. Die paar Dinger aus eigener Produktion sind nicht unbedingt sehr modern. Aber das ändert sich ja mit der Zeit.

Aber da die Türkei in der NATO ist, dürfte das türkische Militär alemal besser sein, als das ihrer Nachbarländer.

Naja, wenn die Türkei Raketen baut, ist das für die Selbstverteidigung sicher nicht verkehrt.
Kommentar ansehen
16.01.2012 15:50 Uhr von Kurioso
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Goblin123: Zitat: "Ich glaube nicht, dass ich da jemanden verwechsle!...........Mitglied bei SN seit dem 31.10.2011 ... jo, bekannt vielleicht, aber unter einem ganz anderen "Usernamen"! PS: Multiaccounts sind hier verboten!"

Wie gesagt ich kann es nur nochmal betonen: Ich bin nicht dieser Konstantin oder wie der Typ heissen soll. Falls du in deinem Größenwahn jedoch bestrebt sein solltest, die Leute hinterm heimischen Rechner kennen zu würden, dann würde ich dir eine gute Psychatrie in deinem Wohnort empfehlen.


Zitat: "Dafür entwickelt sich die Türkei in eine ganz falsche Richtung, zumindest wenn man die Ziele von Atatürk für die "moderne" Türkei mal hinterfragt!"

Wohl kaum. Eine bessere Richtung kann die Türkei wohl kaum einschlagen. Ist der Islam in einigen Jahren erstmal in jeder türkischen Instanz fest verankert, der Laizismus am Boden zerstört, und der Atatürk Götzenkult vernichtet (der diesem Staate durch einen Freimaurerinfiltrator aufgezwungen wurde), kommt die Türkei wieder zu ihrem alten Glanz zurück. Und zwar als alte/neue islamische Macht, und als Bollwerk des Antizionismus. Also ich wiederhole daher nochmal:

"Eine bessere Richtung kann die Türkei wohl kaum einschlagen."


Zitat: "Dann tu das mal ...schalt um auf die Realtität!"

Da hast du wieder mal etwas vertauscht. Du bist der geistig beschräkte der Birkengewächse als Argument heranzieht, um eine Nation zu diffamieren. Ich kann mich nicht daran erinnern, nicht vorhandene militärische Schwächen Deutschlands jemals auf ihre gute alte Kartoffelernte zurückzuführen. Das machen i.d.R nämlich nur geistig zurückgebliebene, und intelligenzfreie Menschen. Somit wüsstest du schonmal in welcher Kategorie du dich einreihen kannst. Ich meine wenn du mit "Haselnuss"-Argumentationen eine gute Basis für die Vernichtung deiner sachlichen Integrität lieferst, musst du dich nicht wundern, wenn dich früher oder später jemand aussernandernimmt.


Zitat: "und hat es erst in den letzten 100 Jahren geschafft, sich wirklich zu entwickeln und ist gerade dabei, den Planeten zu zerstören ...."

Der Widerspruch bleibt immer noch bestehen. Denn "etwas"
das sich wirklich entwickelt hat, hat i.d.R auch ein Bewusstsein dafür entwickelt zumindest zu wissen, dass aus vergangenen Fehlern gelernt werden kann/sollte, und man sie so lieber nicht wiederholen sollte. Und der Mensch gehört mit seiner Geschichte nun wirklich nicht dazu, denn der Mensch lernt NIE dazu. Und selbst wenn, dann ist das auf ein Wunder zurückzuführen.

[ nachträglich editiert von Kurioso ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 14:57 Uhr von Kurioso
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123: Zitat: "War ich etwa der Einzige, der den Schreibstil von Konstantin in deinen Beiträgen wiedererkannt haben will?"

Nein du warst (bzw. bist) der einzige, der immer noch auf seiner total falschen und aufs lächerlichste weit hergeholten Scheinfeststellung beharrt, ich sei jemand den du für "Konstantin" hälst. Und wenn ich folgendes Zitat oder sagen wir indirektes Geständnis von dir lese....

"Und nebenbei: Größenwahn gehört für psychisch Gestörte einfach dazu.....Also danke für das Kompliment."

....dann brauche ich mir auch keine Gedanken um deine Paranoia/Verfolgungswahn oder was auch immer du für eine Störung haben magst, machen. Da du es praktisch ja schon bestätigt hast.


Zitat: "Die Türkei entstammt aus den Resten des zerfallenen Osmanischen Reiches und hat sich historisch stets des Erbes dessen verweigert."

Ich denke das diese höchst subjektive Scheinfeststellung sich eher in deinem Kopf abspielt. Zunächst einmal solltest du wissen, dass das Osmanische Reich als damalige Supermacht im Bewusstsein der der muslimischen Türken (ja man mag es kaum glauben, aber es gibt auch atheistische, sekuläre, nationalistische Atatürkanhänger, die sich nicht zu ihrer osmanischen Vergangenheit bekennen wollen) stets gelebt hat, noch immer lebt, und niemals sterben wird. Und momentan bewegt sich die Türkei Gott sei Dank wenn auch in langsamen aber dafür konstanten Schritten wieder in diese Richtung. An der damaligen Verpestung des osmanischen Reiches waren extern herbeigeführte Intrigen, und freimaurerische Infiltratoren (Atatürk) die dem Volke in Zeiten der Not als Helden hingestellt werden, schuld (um es mal kurz zu fassen). Und dann kamen die anderen Übel dazu: Die Aufhebung der Scharia durch den Freimaurer Atatürk, Die Abschaffung der arabischen Schrift und die Einführung , die staatlich propagierte Verhurung der Frau nach westlichem Vorbild, die Hinrichtung vieler Imame, die den Freimaurer fälschlicherweise für einen muslimischen Staatsmann hielten und ihm als Grund für ihre hinrichtung lediglich nur empfohlen haben, das Land nach dem Gesetzt Gottes zu regieren, und so weiter und sofort. Aber deine These, die Menschen in der Türkei würden as Erbes des osmanischen Reiches verweigern, ist in seiner Ganzheit einach nur lächerlich, inakkurat, und auf höchstem Niveau verträumt. Nach mehreren Jahren Aufhenthalt in der Türkei, und mehreren Gesprächen mit Türken sowohl dort als auch hier, zeigen eher das Gegenteil deiner These auf. Daher denke ich einfach mal, dass du dich mit dieser lächerlichen Äußerung im Staat gerirrt hast und einen anderen Staat gemeint hast, als die Türkei (was zugleich auch deine einzige Möglichkeit wäre, dich vor Spott und Höhn zu schützen).

Zitat:"Noch heute verweigert man eine Verantwortung an dem Armenier-Genozid, da die Türkei nicht der legitime Erbe des osmanischen Reiches sei! "

Vollkommen falsche Schlussfolgerung. Soweit ich weiss, haben den Genozid an den Armeniern Atatürks Jungtürken zu verantworten. Das osmanische Reich könnte (da es jeden nur erdenklichen Schritt, welchen es unternahm streng nach der islamischen Scharia unternommen hat, und so bestimmt keinen offensiv ausgerichteten Genozid verübt haben kann) dafür nicht in Frage kommen. Daher wundere ich mich gerade über deine Informationsquellen, und zugleich auch über ihre historische Akkuratheit bzw. Anerkennung seitens Akademikern.
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:23 Uhr von Kurioso
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@globii123: Zitat: "zerfällt gerade in Richtung eines religiösen Gottesstaat(es?)"

Das die Rückkehr der Türkei in einen Gottesstaat in deiner beschränkten Sichtweise eher als "Zerfall" angesehen wird, als eine Besinnung zum Guten, der Rückkehr zu göttlichem Gebot, und der Befreiung durch das unheilvolle sekuläre Übel samt all seinen Facetten, überrascht mich nicht wirklich, da bei dir alleine schon die jahrelange Konditionierung den maßgeblichen Teil zu dieser falschen Ansicht beigetragen hat. Die westlichen Staaten sind momentan diejenigen die den gesellschaftlichen, spirituellen, und menschlichen Zerfall an sich bereits überholt haben, und eigentlich eine neue Definition herhalten müsste, ohne näher darauf einzugehen. Aber wenn du schlau im Kopf bist, und deine Gesellschaft und alles wodurch sie umgeben wird näher betrachtest, dürfte dir sehr schnell klar sein was ich meine (sofern du überhaupt mit "beiden Augen" sehen kannst).


Zitat: "Wie kann ein durch und durch religös orientierter Staat die Moderne ertragen?"

Es kommt immer darauf an ob diese "modernen Elemente" dem Menschen und seiner Seele nützen, oder eher destruktiv für sie sind. Und nicht alles was heutzutage als modern hingestellt wird, ist auch gut für den Menschen. Ich denke ich kann mir die Beispiele sparen oder?...meine ich doch.


Zitat:"...wenn er zugleich dem Koran entgegegengesetzte Lehren oder Erkenntnisse nicht tolleriert und die neuen Erkenntnisse leugnet oder gar unter Strafe stellt?"

Es kommt wie schon gesagt hautpsächlich darauf an, ob man aus diesen "Erkenntnissen" einen Nutzen hat, oder keinen Nutzen daraus ziehen kann. Die Atombombe war sicherlich eine "superdupermegamoderne" Erfindung, das streitet niemand ab, aber nützlich war sie für den Menschen in keinster Weise. Weshalb z.B ein muslimischer Wissenschaftler(dem die physikalische und chemische Erkentniss über den Ablauf der ausgelösten Kettenreaktion aufgefallen wäre) diese Erkentniss sicherlich zum Zeitpunkt der Erkentniss selbst eher zerstört hätte, als sie Wirklichkeit werden zu lassen (sofern er sich nach den Vorgaben des Korans orientiert hätte). Denn mit einer Atombombe lässt sich nunmal nicht ein Haar zupfen, da muss man schon eine Glatze in Kauf nehmen (mindestens), und das ist allein aus islamischer Sicht inakzeptabel, wenn in einem Kriegsfall die Tötung von Frauen, Kindern, Greisen und generell am Krieg nicht beteiligten, direkt aus göttlicher Instanz verboten ist. Also nein ein muslimischer Führer, der seinen Staat schariakonform regiert, wird weder in dieser Realität, noch in irgendeiner anderen jemals eine Atombombe zünden. Bei der modernen, hochzivilisierten, megaschlauen, und ach scheisse göttlich beflügelnden, geilen, und in allem perfekten westlichen Welt kann man sich da seit Hiroshima aber nicht mehr sicher sein. Also wie gesagt, ich persönlich würde jede erdenktliche Erkentniss die dazu führt, dass der Mensch seine Perversionen steigern kann, sich oder anderen Schaden kann, und generell kein Nutzen aus ihr herausgeht, verbieten, und ihre Verbreitung sogar hart bestrafen. Und das würde jeder andere Mensch (sofern er noch klar im Kopf ist) auch tun.
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:40 Uhr von Kurioso
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123: Zitat: "..Dein Fanatismus ist bedauerlicherweise stark ausgeprägt..."

Ja so enden die meisten meiner Gespräche mit der Sorte von ungebildetem Fußvolk, realitätsverweigerern, und verträumten Gestalten. Kaum kommt man ihnen mit Vernunft, Intellekt, und einer linearen und gesunden Argumentationsweise, und schon schalten sie auf "ultrarot", fühlen sich bedroht, und bezeichnen andere dann als "fanatisch". Und alsob das schon nicht lächerlich genug wäre, sagen sie im Falle einer plötzlich über sie hereingebrochenen Argumentationslosigkeit dann auch noch:

Zitat: ".. von daher hat eine Diskussion dir keinen Sinn."

Ja klar hat sie keinen Sinn, das ist mir schon klar. Wie soll ich mich auch vernünftig mit jemandem unterhalten, der die ganze Zeit nur mit heissen Haselnüssen um sich wirft, anstatt mal den Nussknacker in die Hand zu nehmen und sich an den Inhalt der Nuss zu wagen? Eine Sache der Unmöglichkeit.


Zitat: "Ich weiss zwar nicht, was für ein Zeug du rauchst..."

Das Zeug das ich rauche nennt sich Realität. Würde ich dir auch empfehlen. Jedoch ist Vorsicht geboten, denn bei manchen kann es zu einem Dauertripp von Erkentnissen führen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:43 Uhr von Kurioso
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Achja @ globi: Zitat: "Und nebenbei ... Perversion würde ich in deiner favorisierten "Gesellschaftsform" doch eher antreffen, gelle!?"

Lass uns mal bitte näher darauf eingehen, und ggf. einen Vergleich aufstellen. Also sprich dich aus, und erläutere mal bitte was du damit meinst. Nur aus informativen Beweggründen meine ich.
Kommentar ansehen
17.01.2012 17:38 Uhr von babisch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mich bis auf einige: wenige Dinge Kurioso anschließen. Die wenigen Dinge in der ich mit Kurioso nicht einer Meinung bin ist die Haltung gegenüber Atatürk.
Kurioso,
du vergisst, dass für viele Veränderungen nicht Atatürk verantwortlich war sondern Sultan Abdülhamit vor ihm, zum Beispiel die Moderniesierung der Armee, westliche Gelehrte... usw - Atatürk hat nur da weiter gemacht wo abdülhamit aufhören musste.

Was Deine Meinung über globie123 angeht teile ich Deine Meinung. Der Type ist nicht ernstzunehmen und leidet womöglich an mehr als nur Paranoia. Du musst wissen, einige hier können nur dumme Sprüche klopfen. Argumentiert man ihnen mit Intelligenz entgegen, so wie Du die ganze Zeit dem globi type gegenüber machst, kommen sie mit Verleumdungen und Unterstellungen. Passiert mir auch die ganze Zeit. Mich haben hier auch einige als Bir, Tech, bikiba oder so ähnlich und als Konstantin bezeichnet. Das machen diese Leute immer weil sie nicht intelligent genug sind und wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen. Als "Scheinargument" sozusagen.
Warum unterhälst Du Dich eigentlich mit so offensichtlichen Türkenhassern? Sind doch die Mühe nicht wert.
Solche Leute jubeln, wenn Nazis Türken töten, wie zuletzt bei NSU. Es kamen doch mehrere News darüber. Im Grunde aber sind solche Leute nur eifersüchtig, weil sie von H4 leben und auf das Hab und Gut von Türken eifersüchtig sind.

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von babisch ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?