15.01.12 18:53 Uhr
 7.837
 

Pakistan: 16-Jährige stirbt - Seit sieben Jahren arbeitete sie für Microsoft

In Pakistan ist die 16-jährige Arfa Karim Randhawa gestorben. Bei der Trauerfeier waren viele Prominente anwesend, die dem Mädchen die letzte Ehre erwiesen. Zuvor hatte das Mädchen wochenlang im Koma gelegen, nachdem sie einen epileptischen Anfall und einen Herzinfarkt erlitt.

Arfa Karim Randhawa war die jüngste Softwareentwicklerin von Microsoft. Bereits im Alter von neun Jahren hatte Microsoft sie eingestellt.

Bill Gates wollte das Mädchen vom Krankenhaus im ostpakistanischen Lahore in die USA überführen lassen. Die Ärzte hatten dies abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Microsoft, Pakistan, Softwareentwicklung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 19:56 Uhr von NikiB92
 
+29 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2012 20:11 Uhr von hans_peter003
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@Chorkin: Die Ärzte in den USA hätten da wohl auch net mehr viel machen können, eine Überführung hätte sie wohl kaum überstanden...
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:06 Uhr von azru-ino
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
sag mal: was ist los mit dir? Glaubst du wirklich, dass alle Pakistaner irgendwelche Soldaten wären? Aber natürlich, sind ja Moslems. Also müssen sie nur böse Absichten haben. Das eventuell das Mädchen eine Reise um den halben Globus, so krank wie es gewesen ist, nicht überleben könnte, kommt dir da nicht in den Sinn. Ja genau, stattdessen will der mit Säbeln bewaffnete Moslem dem Westen eins auswischen. Die perfekte Strafe für den Westen ist es ja, eine Muslimin sterben zu lassen.

"Zudem verstehe ich nicht warum man sie nicht gleich rüber in die USA geholt hat als sie bei MS anfing"

Vielleicht weil sie in ihrer Heimat bei ihrer Familie bleiben wollte? Pakistan ist zwar nicht das schönste Land, aber die Hölle ist es sicher auch nicht. Erst recht wenn man in einer Metropole wie Lahore lebt und einen gut bezahlten Job besitzt. Aber für dich kleinen Moslemhasser ist es wohl so.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:39 Uhr von azru-ino
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
ist aber schwachsinnig Ärzten vorzuwerfen, dass sie ein Mädchen aufgrund von irgendwelchen Stolz sterben ließen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:48 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ohne genaue Untersuchung und Hinweise: kann man den Ärzten auch nichts vorwerfen. Allerdings muss man sich nicht wundern wenn der Gedanke aufkommt, in Gefilden wo durch den Glauben Frauen / Mädchen nichts wert sind, sofern sie bzw. ihre Familie zu diesem Kreis gehören.
Kommentar ansehen
15.01.2012 22:58 Uhr von azru-ino
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn: sie nichts wert gewesen wäre, hätten ihre Angehörige sie sicher nicht bei Microsoft arbeiten gelassen. Wahrscheinlich war sie sogar der Stolz ihrer Familie. Umso mehr muss man sich doch wundern, wenn da jemand Vermutungen äußert, der ihren Tod auf angebliches Kräftemessen zurückführt.
Kommentar ansehen
16.01.2012 00:30 Uhr von McCantor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: Bitte deutsche Grammatik beachten:

"Zuvor hatte das Mädchen wochenlang im Koma gelegen, nachdem ES einen epileptischen Anfall..."
Kommentar ansehen
16.01.2012 07:47 Uhr von Bongolus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Man könnte ja auch einfach in die Quelle schauen:
"Die Ärzte in Lahore hätten jedoch von einer Überführung abgeraten."

Aber natürlich ist es wichtiger hirnloses Islambashing zu betrieben, also mach einfach weiter ...

Wenn die Zustände in Pakistan so sind wie du behauptest, hätte die Kleine dann als Softwareentwicklerin gearbeitet? Auf dem Bild trägt sie ja nichtmal nen Schleier, obwohl die Frauen doch alle komplett verhüllt sein müssen.
Hmpf, schon wieder Logik. Ich bitte um Entschuldigung, sollte ich dein kleines einfaches Weltbild in irgend einer Weise beschädigt haben!
Kommentar ansehen
16.01.2012 08:16 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
microsoft betreibt kinderarbeit?! wie krank ist das denn?
9-jährige gehören in den sandkasten oder auf den spielplatz und nicht ins büro an den rechner.
Kommentar ansehen
16.01.2012 09:21 Uhr von SniperRS
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: So was nennt man Talentförderung.

@NikiB92:
Wäre es Apple gewesen, dann hätte sie aber 60+ Stunden die Woche geschuftet, und wäre sie krank geworden, wäre sie einfach entlassen worden - von Steve Jobs persönlich. MS und die Gates Foundation haben schon viele Milliarden für gemeinnützige Zwecke investiert, Apple dagegen schon seit über 15 Jahren praktisch keinen Cent, und das obwohl sie sich heute damit rühmen, die meisten Milliarden gebunkert zu haben und auch den höchsten Börsenwert zu haben (auch wenn das nur eine Blase ist - peinlich bleibt es dennoch).
Kommentar ansehen
16.01.2012 09:53 Uhr von RoB-D
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ehhh: Kinderarbeit ?!
Kommentar ansehen
16.01.2012 12:12 Uhr von Katü
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommen sie also her Die in so vielen Jobanzeigen gesuchten 25 jährigen mit 20 Jahren Erfahrung.
Kommentar ansehen
17.01.2012 08:03 Uhr von jupiter12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALLES LUEGE!! Die verstorbene Jugendliche war nie Mitarbeiterin von Microsoft. Sie hatte im Alter von neun Jahren die Prüfung zum "Microsoft Certified Professional" bestanden. Das Zertifikat wird an Entwickler verliehen, die in bestimmten Bereichen ihre Kenntnisse über Microsoft-Produkte vorweisen können.

Am Montagmorgen hat die dpa die Meldung korrigiert. Doch für viele Medien bleibt das ohne Belang — die 16jährige bleibt für sie die "jüngste Angestellte von Microsoft".
Kommentar ansehen
17.01.2012 08:38 Uhr von SniperRS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jupiter12: OK, das ist dann auch nicht so das Problem, denn die Prüfung zum MCP war früher wirklich sehr leicht (auch völlig ohne Schummeln). Ein MCSA oder gar MSCE wäre (natürlich ebenfalls OHNE zu schummeln) schon eine deutlich mehr herausragende Leistung für ein neunjähriges Mädchen gewesen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 23:34 Uhr von Bongolus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Ich kann nicht wissen was du sagen willst, ich kann nur lesen was du sagst. Um´s mal kurz zu umreißen:

In muslimisch geprägten Ländern werden Frauen nicht geachtet und deswegen haben die Ärzte die Überführung verhindert.

Auch wenn du versuchst zu relativieren, ist das deine Kernaussage und das ist eine hirnlose Unterstellung. C´est ça!

Ich habe dich einfach nur auf die Fehler in deiner Aussage hingewiesen, mir da gleich zu unterstellen ich wäre beleidigt ist genauso hirnlos. Ich bin ehr beleidigt, wenn meine Landsleute so ´ne Scheiße labern.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?