15.01.12 18:26 Uhr
 3.233
 

Strafantrag gegen kino.to-Nachfolger wird vorbereitet

Die Sprecherin der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU), Christine Ehlers, teilte mit, dass ein Strafantrag gegen kinox.to vorbereitet wird.

kinox.to gilt als ein Nachfolger von kino.to und sieht dem Portal, das im Juni 2011 geschlossen wurde, sehr ähnlich. Im Oktober kam kinox.to auf 1,8 Millionen unique Visitors.

Auch den Strafantrag gegen kino.to hatte die GVU ins Rollen gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Klage, Nachfolger, Kino.to, GVU, Strafantrag
Quelle: meedia.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 20:49 Uhr von Phoenix87
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Gebts einfach auf, es wird immer einen Nachfolger geben...

Die Schweiz macht das klug; sie hat festgestellt, dass es durch die "Raubkopiererei" nur zu einer brancheninternen Verschiebung des Geldes kommt, weil die Zielgruppe das Geld dann für Konzert etc. ausgibt. Deshalb würde es zu keinem Verlust kommen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 21:59 Uhr von CoffeMaker
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
"weil die Zielgruppe das Geld dann für Konzert etc. ausgibt. "

Scheiße da müssen ja die Musiker arbeiten XD Ist es nicht besser einmal was zu trällern und dann den Rest seines Lebens in der Südsee liegen und das stetig reinkommende Geld zu verprassen?^^
Kommentar ansehen
16.01.2012 01:05 Uhr von buluci
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bevormundung: Wie lange wollen die uns noch wie kleine Kinder behandeln (womit ich nicht gesagt haben möchte, daß man kleine Kinder so behandeln soll), wir bewegen uns schon längst auf wachen Sohlen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 07:42 Uhr von ltcolumbo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FuseHack: Was hat Kimble damit zu tun? Ausserdem: Megavideo firmiert in Hong Kong.
Kommentar ansehen
18.01.2012 10:17 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Elan: wünschte ich mir mal bei Gewaltverbrechen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:43 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: dann kommt kinoxx.to dann kinoxxx.to usw xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?