15.01.12 12:30 Uhr
 611
 

"Dschungelcamp": Rocco zieht böse über seinen Vater Uwe Ochsenknecht her

Dass Rocco Stark, Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht, das "Dschungelcamp" nutzen würde um sich Luft über seinen Vater zu machen, war wohl den meisten klar.

Doch was er nun so freimütig vor der Kamera im Dschungel ausplauderte, wirft kein gutes Licht auf Uwe Ochsenknecht. Zum Zerwürfnis kam es nach Roccos Worten, als er beschloss eine Schauspielschule zu besuchen, um wie sein Vater Schauspieler zu werden.

Da soll ihm sein Vater offen damit gedroht haben den Kontakt abzubrechen, wenn er diesen Schritt gehen will. So hat sich sein Vater geweigert, die Schauspielschule zu zahlen. Stattdessen soll er angeblich rund 10.000 Euro in ein Gutachten investiert haben, das beweisen soll, dass Rocco kein Talent hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Dschungelcamp, Gutachten, Uwe Ochsenknecht
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?