15.01.12 12:16 Uhr
 297
 

USA: Blutbad in New York - Selbstmörder schlitzte seiner Frau den Hals auf

Ein Mann schlitzte seiner Frau den Hals auf, bevor er eine Überdosis Pillen schluckte und Selbstmord beging. Das Paar lebte in Inwood (New York).

Die Körper von Jesus (56) und Yanet Soto (54) wurden im Bett des Paares entdeckt, als Yanets Tochter und ihre 12-jährige Enkelin zur Wohnung zurückkehrten, erklärten die Polizisten.

Yanets Hals wurde von einem Ohr bis zum anderen Ohr aufgeschnitten. Die Familie lebte seit zehn Jahren in der Wohnung. Ermittlungsbeamte glauben, dass der Mann wahrscheinlich nach der Tötung seiner Frau Selbstmord beging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, New York, Blutbad, Hals, Selbstmörder
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar