15.01.12 11:34 Uhr
 312
 

Großbritannien: Schlag gegen Kreationisten

In Großbritannien gibt es sogenannte "Freie Schulen", welche staatlich finanziert, aber von lokalen Gruppen oder Privatpersonen geleitet werden und darüber hinaus vom nationalen Stundenplan abweichen dürfen. Wissenschaftler befürchteten, dass auf solchen Schulen Kreationismus gelehrt werden könnte.

Dieser Verdacht wird dadurch bestätigt, dass mehrere kreationistische Gruppen ihr Interesse an der Öffnung solcher Schulen bekundet hatten. Die Gruppe "Teach evolution, not creationism" um Richard Dawkins und Sir David Attenborough wandte sich daher an die Regierung und fand dort Unterstützung.

Dem Staat ist es nun möglich Schulen, die gewisse Kriterien im Lehrplan nicht erfüllen, die Finanzierung zu entziehen. Den Schulen ist es nun untersagt Ansichten, die anerkannten wissenschaftlichen Theorien und/oder historischen Belegen widersprechen, als evidenzbasierte Theorien zu lehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Schule, Schlag, Kreationismus
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 11:34 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
An sich gut, aber hoffentlich wird die Formulierung des Gesetzes nicht dazu benutzt um echte wissenschaftliche Alternativtheorien (etwa zur Gravitation) im Fall der Fälle vom Lehrplan zu verdrängen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:49 Uhr von artefaktum
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Welche wissenschaftliche Alternativtheorie gibt es denn zur Gravitation?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:52 Uhr von Again
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: Naja, es gibt verschiedene Theorien zur Gravitation (ohne Gravitation kommt man wohl nicht aus ^^). Ich dachte dabei zb an die hier:
MOND (Modifizierte Newtonsche Dynamik) http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:00 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: Ja, okay. Das scheint mir aber eher eine Verfeinerung einer bewährten Theorie zu sein und kein völlig anderes Weltbild. Das könnte man ja noch der allgemeinen Relativitätstheorie unterstellen. Diese stellt Newton aber auch nicht in Frage, sondern sieht Newton als Teil einer sehr viel umfassenderen Sicht auf die Welt. Das ganze ist wissenschaftlich ja meilenweit vom Kreationismus entfernt und etwas völlig anderes.
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:04 Uhr von Gorli