15.01.12 11:34 Uhr
 312
 

Großbritannien: Schlag gegen Kreationisten

In Großbritannien gibt es sogenannte "Freie Schulen", welche staatlich finanziert, aber von lokalen Gruppen oder Privatpersonen geleitet werden und darüber hinaus vom nationalen Stundenplan abweichen dürfen. Wissenschaftler befürchteten, dass auf solchen Schulen Kreationismus gelehrt werden könnte.

Dieser Verdacht wird dadurch bestätigt, dass mehrere kreationistische Gruppen ihr Interesse an der Öffnung solcher Schulen bekundet hatten. Die Gruppe "Teach evolution, not creationism" um Richard Dawkins und Sir David Attenborough wandte sich daher an die Regierung und fand dort Unterstützung.

Dem Staat ist es nun möglich Schulen, die gewisse Kriterien im Lehrplan nicht erfüllen, die Finanzierung zu entziehen. Den Schulen ist es nun untersagt Ansichten, die anerkannten wissenschaftlichen Theorien und/oder historischen Belegen widersprechen, als evidenzbasierte Theorien zu lehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Schule, Schlag, Kreationismus
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 11:34 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
An sich gut, aber hoffentlich wird die Formulierung des Gesetzes nicht dazu benutzt um echte wissenschaftliche Alternativtheorien (etwa zur Gravitation) im Fall der Fälle vom Lehrplan zu verdrängen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:49 Uhr von artefaktum
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Welche wissenschaftliche Alternativtheorie gibt es denn zur Gravitation?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:52 Uhr von Again
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: Naja, es gibt verschiedene Theorien zur Gravitation (ohne Gravitation kommt man wohl nicht aus ^^). Ich dachte dabei zb an die hier:
MOND (Modifizierte Newtonsche Dynamik) http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:00 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: Ja, okay. Das scheint mir aber eher eine Verfeinerung einer bewährten Theorie zu sein und kein völlig anderes Weltbild. Das könnte man ja noch der allgemeinen Relativitätstheorie unterstellen. Diese stellt Newton aber auch nicht in Frage, sondern sieht Newton als Teil einer sehr viel umfassenderen Sicht auf die Welt. Das ganze ist wissenschaftlich ja meilenweit vom Kreationismus entfernt und etwas völlig anderes.
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:04 Uhr von Gorli
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also an meiner Schule gab es Biologie UND Religionsunterricht. Denken die dass der Kopf der Kinder platzt wenn man ihnen beide Entwicklungstheorien lehrt?
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:09 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: Ich denke das Problem sieht man eher dann, wenn nur(!) der Kreationismus gelehrt wird, bzw. man das dann auch noch im Rahmen eines naturwissenschaflichen Unterrichts tut.
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:14 Uhr von Again
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: "Das scheint mir aber eher eine Verfeinerung einer bewährten Theorie zu sein und kein völlig anderes Weltbild."
Naja, es würde Dunkle Materie unbrauchbar machen ;-)

"Das ganze ist wissenschaftlich ja meilenweit vom Kreationismus entfernt und etwas völlig anderes. "
Jup! That´s my point ;-)
Es wäre eben Blöd, wenn jemand ernsthafte Hypothesen von seriösen Wissenschaftlern mit Hinweisen auf dieses Gesetz bekämpfen würde. Der Wortlaut aus der Quelle:
"Under the new agreement, funding will be withdrawn for any free school that teaches what it claims are "evidence-based views or theories" that run "contrary to established scientific and/or historical evidence and explanations"."
Man könnte also argumentieren, dass MOND entgegengesetzt zur weithin akzeptierten Theorie der Dunklen Materie steht. Naja, aber man würde MOND wahrscheinlich nicht als "evidence-based" bezeichnen.

Ich bezweifle, dass MOND an Schulen tiefgreifend gelernt wird (wahrscheinlich auch an Unis nur sehr selten), aber mir fällt kein bessers Beispiel ein ;-)

@Gorli:
"Also an meiner Schule gab es Biologie UND Religionsunterricht. Denken die dass der Kopf der Kinder platzt wenn man ihnen beide Entwicklungstheorien lehrt? "
Natürlich nicht. Es geht darum, dass man Kreationismus nicht mehr als Wissenschaft verkaufen darf. "Den Schulen ist es nun untersagt Ansichten, die anerkannten wissenschaftlichen Theorien und/oder historischen Belegen widersprechen, als evidenzbasierte Theorien zu lehren. "
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:22 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Kreationismus hat - mal abgesehen vom Religionsunterricht - auf einer Schule gar nix zu suchen .... nichtmal Theologen lernen solchen Unsinn.

Es ist auch keine "Lehre" sondern "Gehirnwäsche" und hat mit "Wissen" erlangen gar nichts zu tun.

Jeder der auch nurmal für 10 minuten über das was die Kreationisten etablieren wollen und es als "2.Wahrheit" verkaufen - muss zu dem Schluss kommen das es nicht mehr "Lehr-wert" hat als die Geschichten der Gebrüder Grimm und selbst die Grimm´s haben mehr "Realität" in ihren Geschichten als die Propaganda der Kreationisten.

Geht jetzt nicht gegen dich ..... aber musste raus :)
Kommentar ansehen
15.01.2012 15:07 Uhr von Again
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "Es erlässt ein Gesetz, daß diese Schulen in der Freiheit der Lehre, die bei uns sogar Verfassungsniveau hat, schon prophylaktisch einschränkt."
Was würdest du dazu sagen, wenn dein Kinder in der Schule lernen, dass die Erde eine Scheibe ist und es keinen Unterschied zwischen Addition und Multiplikation gibt und Schweine fliegen können?

"Welch dümmliche Schlagzeile."
Warum? Dadurch haben Kreationisten weniger Einfluss an Schulen und dadurch verbreitet sich so ein Unsinn schlechter.

"Bislang haben die Kreationisten in England noch nichts unternommen als erstes Interesse an Schulen zu zeigen, und was tut Großbritannien?"
http://en.wikipedia.org/...
Das ist nicht das erste Interesse.
Und wenn dem so wäre: Bist du für Kreationismus an Schulen, oder was ist dein Problem damit Dinge zu unterbinden, bevor man die Konsequenzen hat?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?