15.01.12 10:55 Uhr
 3.265
 

Schockbild von Krebs-Baby auf Facebook entpuppt sich als Schabernack

Das Bild von einem Baby, mit auffällig sichtbarem roten Geschwür an der Wange, versehen mit der Text-Nachricht "Dieses Kind hat Krebs, für jedes geteilte Bild zahlt Facebook drei Cent. Bitte alle teilen!", ist seit ein paar Tagen der Renner auf Facebook - ein übler Scherz, den bisher keiner bemerkt hat.

Viele Facebook-User hielten den Aufruf mit der Mitleidsmasche für echt. Klicks sowie Weiterleitung über Pinnwände im eigenen Nachrichtenstrom waren entsprechend hoch, im Vertrauen darauf etwas Gutes gemacht zu haben. Nun hat sich die US-Internetseite "Hoax-Slayer" zum Fall geäußert.

"Hoax-Slaver" empfiehlt Facebook-Usern, das Baby-Bild und die Nachricht zu ignorieren. Das Baby-Bild ist seit 2007 bekannt und sorgt immer wieder für Schockmeldungen. Das Foto zeigt ein Baby mit einem Hemangiom an der Wange, das gutartig und behandelbar ist. Es ist definitiv kein Krebs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Deniz1008
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Baby, Krebs, Fake
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 10:55 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Glück sind bisher mit dieser Masche keine Facebook-Zugangsdaten entwendet worden. Details siehe Originalquelle sowie http://www.hoax-slayer.com/... und http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?