15.01.12 10:29 Uhr
 369
 

Video: Zeitraffervideo eines Gletschers zeigt einen epochalen Wandel

Jeder, der nicht an einen Klimawandel glaubt, wird durch ein Video des Columbia Gletschers in Alaska von James Balog vielleicht eines Besseren belehrt.

Von Mai 2007 bis September 2011 wurde gefilmt, in welcher Geschwindigkeit die Erde ihre wertvollen Gletscher verliert.

27 solcher Zeitraffer-Kameras wurden an verschiedenen Gletscher in Grönland, Island, Alaska und in den Rocky Mountains installiert. Auch in British Columbia soll demnächst eine Filmung durchgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Alaska, Klimaerwärmung, Zeitraffer
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 10:29 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Video ist auf Vimeo zu sehen, hier der Link. Viel Spaß damit:

http://vimeo.com/...

Sehenswert.
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:39 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: "das schmelzen hängt mit kurzfristigen temperaturschwankungen zusammen. "
Nicht unbedingt, aber es kann wahrscheinlich schon so sein. Man sollte sich imho nicht von einzelnen Ereignissen beeindrucken lassen, sondern auf Statistiken zurückgreifen. Aber vielleicht wolltest du genau das aussagen?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:43 Uhr von usambara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:49 Uhr von symphony84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: "Man sollte sich imho nicht von einzelnen Ereignissen beeindrucken lassen, sondern auf Statistiken zurückgreifen"

Aus vielen Ereignissen und Beobachtungen, woraus sich eine Statistik ergibt. Es wird leider immer der Fehler gemacht, dass mit einzelnen Ereignissen Statisitik gemacht wird.

Stimme franz.g zu.

"ein gletscher schmilzt ein anderer baut sich gerade auf...."

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:55 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: "auf welche statistik sollte man sich da stützen, wenn jeder etwas anderes herausgibt?"
Du kannst ja mal zb suchen, ob es ein allgemeiner Trend ist, dass Gletscher schmelzen oder nicht. Ich meine also, dass dieses Video sowohl mit Temperaturschwankungen zusammenhängen kann, aber auch mit einem Klimawandel (aus welchen Gründen auch immer), aber eine Ein-Punkt-Statitstik kein ideales Indiz darstellt.
Hier findet sich wahrscheinlich was http://de.wikipedia.org/...

"soweit mir bekannt ist, gibt es bis zum heutigen zeitpunkt keinen festen beweis für den treibhauseffekt. "
Wenn man so will, geht man nach dem Ausschließungsprinzip vor. Die Theorie mit dem Treibhauseffekt kann die Erwärmung erklären, andere Theorien nicht bzw. schelchter. Die Theorie von der IR-Absorption ist auch mehr als simpel.

"wahrscheinlich haben wir menschen garnicht so viel einfluss auf das klima, wie uns in den medien propagiert wird. "
Warum ist das wahrscheinlich?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:04 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: Jo, dann scheints ein allgemeiner Trend zu sein ;-)
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:09 Uhr von Again
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
symphony84: "ein gletscher schmilzt ein anderer baut sich gerade auf...."
Genau das scheint aber nicht der Fall zu sein.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:11 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: "wahrscheinlich haben wir menschen garnicht so viel einfluss auf das klima, wie uns in den medien propagiert wird. "
Warum ist das wahrscheinlich?

Punkt 1:

Weil die Medien numal Medien sind und da zählt Auflage, Quote und Werbeeinnahme. Was soll man in Zeiten von DSDS, Bauer sucht Frau, Mitten im Leben, Supertalent, MessieChaos, Schwer verliebt, Baby Alarm, Extrem Schön, Propaganda-Streifen "Eine unbequeme Wahrheit", Big Brother, Jürgen Milski beim ZDF-Somemrgarten und dem Springer-Verlag (BILD) noch glauben?
Bild hat übrigens nen Horror-Winter vorhergesagt.

Punkt 2:

Den absolut größten Einfluss auf das Klima hat die Sonne. Wenn es ein Traubhausgas gibt, was das Klima verändern könnte ist das eher Wasserdampf als CO2. Abgesehen davon wurde bereits nachgewiesen, dass erst die Temperatur steigt und dann der CO2-Gehalt, nicht umgekehrt. Und bitte nicht immer Wikipedia als ein Quelle für irgendwas angeben.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:23 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: "die belegen, dass das zb. das jahr 1934 das wärmste jahr in den usa nach aufzeichnung der temperatur war."
Und jetzt machst du schlechte Statistik. Auf der einen Seite ist ein klar erkennbarer Trend globaler Werte, auf der anderen ein Rekordwert der USA. Wenn du dich für Rekordwerte interssierst, sieh die lieber das an, was schon wieder relevanter ist: "Das Jahrzehnt von 2000 bis 2009 war mit Abstand das wärmste je gemessene, gefolgt von den 1990er Jahren, die wiederum wärmer waren als die 1980er Jahre."
"Am ausgeprägtesten ist die Erwärmung von 1975 bis heute. Nach NOAA und NASA waren 2010 und 2005 die global wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen, dicht gefolgt von 1998."
Eine Erwärmung kann man eigentlich nicht anzweifeln, denke ich.

"jeder schreibt und belegt etwas anderes, worauf soll man sich dann stützen?"
Auf die globalen Daten! Es kann immer wieder Schwankungen geben, etwa wenn sich mehrere Effekte überlagern (dürfte einer der Gründe sein, warum es 1998 so warm war).

"solang es keinen beweis oder gegenbeweis für den treibhauseffekt gibt, sollte man das alles etwas neutraler betrachten aber dabei trotzdem keine schädlichen abgase in die luft blasen. "
Naja, dass die Erde IR abstrahlt und CO2 IR absorbiert kann man nicht abstreiten.

@symphony84:
"Weil die Medien numal Medien sind"
Okay, da hast du recht ;-)
In den Medien werden tatsächlich oft die lautesten Schreihälse erwähnt (zumindest in der Bild). Oft genug bezieht man sich aber auch auf seriösere Leute.

"Den absolut größten Einfluss auf das Klima hat die Sonne."
Natürlich ^^
Sonne weg, wärme weg.

"Wenn es ein Traubhausgas gibt, was das Klima verändern könnte ist das eher Wasserdampf als CO2."
Wasserdampf und Sonneneinstrahlungen erklären die Erwärmung aber nicht.

"Abgesehen davon wurde bereits nachgewiesen, dass erst die Temperatur steigt und dann der CO2-Gehalt, nicht umgekehrt. "
^^ Natürlich steigt der CO2-Wert, wenn die Temperaturen ansteigen. Das bezweifelt auch niemand. Aber widerlegt das den Einfluss von CO2 auf das Klima? Nein.

"Und bitte nicht immer Wikipedia als ein Quelle für irgendwas angeben. "
Warum nicht? Was wäre dir lieber?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:26 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz.g: "es ist auch bewiesen und belegt, dass es z.b. vor 1000 jahren viel wärmer war, als es jetzt zurzeit ist."
Naja, zumindest in unseren Breitengraden, wobei man sich zumindest bis vor kurzem nicht sicher war, ob es damals ein globaler Effekt war oder nicht. Ich weiß nicht, ob man da schon weiter ist.

"also lieber den klimawandel positiv sehen, als alles immer nur negativ darzustellen und zu verteufeln."
Wie man ihn sehen soll ist eine Frage des Standpunkts. Manche Regionen werden profitieren, manche draufzahlen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:29 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: "zum thema: es ist auch bewiesen und belegt, dass es z.b. vor 1000 jahren viel wärmer war, als es jetzt zurzeit ist."

Und die Eisbären haben das auch überlebt. In "Eine unbequeme Wahrheit heisst es ":

"Eisbären wird es bald nicht mehr geben, da das Eis immer weniger wird und sie für Futtersuche weiter schwimmen müssen und dadurch ertrinken"

Klimawandel gab es schon immer und wird es immer geben. Ich erinnere da immer gern an Mojib Latif. Er sagte in den 90ern, dass in den nächsten 20-30 Jahren die Winter immer kälter werden. Und nun wieder anders rum. Von Menschen gemacht! Er ruft immer die derbsten Horrorszenatien hervor.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:34 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
symphony84: "Klimawandel gab es schon immer und wird es immer geben."
Bezweifelt das irgendwer, oder widerlegt das einen menschlichen Einfluss?

@franz.g:
"man zeichnet das klima gerade mal 150 Jahre auf, kann man da überhaupt schon von statistiken sprechen, im bezug die 4,6 mrd. jahre, die die erde schon existiert?"
Warum erwähnst du dann selber Warmzeiten vor diesem Zeitraum? Sorry, aber du scheinst dir dein Weltbild so zusammenzubasteln, wie es gerade passt.
Man kann auch auf andere Daten zurückgreifen.

"co2 entsteht durch wärme, wird die erde erwärmt erhöht sich auch der co2 wert. davon unabhängig von co2 künstlich von uns in die luft geblasen wird."
Nein, eben nicht unabhängig. Mehr CO2 => Es wird wärmer => Mehr CO2. Nur weil der CO2 Wert auch ohne Menschen steigen kann, widerlegt das nicht dein Einfluss von CO2 oder dem Menschen.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:37 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Again: @symphony84:
"Weil die Medien numal Medien sind"
Okay, da hast du recht ;-)
In den Medien werden tatsächlich oft die lautesten Schreihälse erwähnt (zumindest in der Bild). Oft genug bezieht man sich aber auch auf seriösere Leute.

"Den absolut größten Einfluss auf das Klima hat die Sonne."
Natürlich ^^
"Sonne weg, wärme weg. "

Sonnenzyklen -flecken

"Wasserdampf und Sonneneinstrahlungen erklären die Erwärmung aber nicht."

Woher weisst du das?

"Natürlich steigt der CO2-Wert, wenn die Temperaturen ansteigen. Das bezweifelt auch niemand. Aber widerlegt das den Einfluss von CO2 auf das Klima? Nein."

Wenn der CO2 DURCH die Erwärmung ansteigt und entsprechen bei Abkühlung wieder sinkt, natürlich.

"Und bitte nicht immer Wikipedia als ein Quelle für irgendwas angeben. "

Du gibst Quellen an, also mach dir nen Kopf :D

"Naja, dass die Erde IR abstrahlt und CO2 IR absorbiert kann man nicht abstreiten."

Aber das Maß dürfte bei dem Anteil von CO2 sehr sehr gering sein.

"Eine Erwärmung kann man eigentlich nicht anzweifeln, denke ich."

Eine Erwärmung zweifelt doch keiner an.


{"Mehr CO2 => Es wird wärmer ?? } => Mehr CO2 und Wasserdampf !!!??"

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:46 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
symphony84: "Sonnenzyklen -flecken"
Die alleine können das Klima aber eben nicht erklären.

"Woher weisst du das?"
Wasserdampf bleibt relativ konstant und die Sonne kann man ja auch relativ leicht beobachten. H2O dürfte eher bei Rückkopplungen wichtig sein. Alleine schon über die Wolkenbildung.

"Wenn der CO2 DURCH die Erwärmung ansteigt und entsprechen bei Abkühlung wieder sinkt, natürlich."
Dann erklär mir bitte mal, wie das einer Erwärmung durch CO2 widersprechen soll!

"Du gibst Quellen an, also mach dir nen Kopf :D"
Hab ich ja! Sie genügen deinen Ansprüchen aber nicht, also solltest du sagen was dir lieber wäre. Ansonsten kann es passieren, dass du eine Quelle nach der anderen ablehnst.

"Aber das Maß dürfte bei dem Anteil von CO2 sehr sehr gering sein."
Kann sein, dass der Anteil relativ gering ist, aber der CO2-Wert steigt nunmal konstant und damit auch die IR-Absorption.

"Eine Erwärmung zweifelt doch keiner an. "
Naja, Franz.g zweifelte ja zb an, dass Gletscher global eher abschmelzen, was aber eigentlich eine logische Konsequenz sein dürfte.


{"Mehr CO2 => Es wird wärmer ?? } => Mehr CO2 und Wasserdampf !!!??"
Und weiter?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:53 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Again: "Die alleine können das Klima aber eben nicht erklären."

Das Klima nicht, aber Schwankungenim Klima.

"Hab ich ja! Sie genügen deinen Ansprüchen aber nicht, also solltest du sagen was dir lieber wäre. Ansonsten kann es passieren, dass du eine Quelle nach der anderen ablehnst."

Wenn es eine andere als Wikipedia ist.. na ich werd sehen :D

"Dann erklär mir bitte mal, wie das einer Erwärmung durch CO2 widersprechen soll!"

Frage Again: Hatten wir diese Diskussion nicht schon mal ? :D :D

Ganz einfach: Ursache -> Wirkung

Erwärmung -> CO2 Anstieg; Abkühlung -> CO2 -> Abfall

"Naja, Franz.g zweifelte ja zb an, dass Gletscher global eher abschmelzen, was aber eigentlich eine logische Konsequenz sein dürfte."

Die Erde erwärmt sich, dann kühlt die wieder ab usw usw.

"{"Mehr CO2 => Es wird wärmer ?? } => Mehr CO2 und Wasserdampf !!!??""

Hab nur deine Treibhausgastheorie verbessert. ^^
Wasserdampf ist auch ein Treibhausgas, warum vergisst du das immer. ^^ Wenn es einen Klimawandel durch Treibhausgase gibt, dann gehört der Wasserdampf dazu.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:06 Uhr von Again
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
symphony84: "Das Klima nicht, aber Schwankungenim Klima."
Schwankungen ja, aber derzeit gibt es einen Erwärmungstrend, der zb länger ist als die typische Zeit von Sonnenzyklen.

"Frage Again: Hatten wir diese Diskussion nicht schon mal ? :D :D"
Weiß ich nicht, ich weiß nur, dass du einem Trugschluss aufsitzt.

"Ganz einfach: Ursache -> Wirkung
Erwärmung -> CO2 Anstieg; Abkühlung -> CO2 -> Abfall"
Was du schreibst stimmt schon, aber:
Das widerlegt NICHT den Einfluss von CO2 auf das Klima.

"Hab nur deine Treibhausgastheorie verbessert. ^^"
Achso ;-)

"Wasserdampf ist auch ein Treibhausgas, warum vergisst du das immer. "
Nein, das vergesse ich nicht. Aber mir ging es hier um den Einfluss von CO2, der einerseits einen Temperaturanstieg auslösen kann, andererseits kann der CO2-Wert aber auch durch hohe Temperaturen steigen. Ist ja nicht so kompliziert ;-)
Methan und H2O sind zb bei Rückkopplungen zu beachten.

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:23 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Again: "Weiß ich nicht, ich weiß nur, dass du einem Trugschluss aufsitzt."

Das sehe ich nicht so :D

"Methan und H2O sind zb bei Rückkopplungen zu beachten."

Wobei die größten Mengen Methan noch im Boden stecken. Irgendwo hatte man vor kurzem ne dicke Methanblase entdeckt.
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:27 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
symphony84: "Das sehe ich nicht so :D"
Dann argumentiere endlich. Was stimmt hier nicht:
mehr CO2 => es wird wärmer => mehr CO2
Warum sollte der zweite Pfeil den ersten widerlegen? Es gibt absolut keinen logischen Grund dafür, daher sitzt du offensichtlich einem Trugschluss auf.

"Wobei die größten Mengen Methan noch im Boden stecken. Irgendwo hatte man vor kurzem ne dicke Methanblase entdeckt. "
Ja, zb im gefrorenen Boden der Tundra, wenn ich mich nicht täusche.
Kommentar ansehen
15.01.2012 12:33 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Again: Habe doch argumentiert.

Temperaturanstieg (Sonnenzyklen, natürliche Schwankung) -> CO2-Anstieg; Temperaturabfall (Sonnenzyklen, natürliche Schwankung) -> CO2 Abfall (600-800 Jahre später)
durch Eiskernbohrung belegt.

Ob ein CO2 Anstieg einen weiteren Temperaturanstieg zur Folge hat weiss ich nicht. Jedenfalls ist das nicht die Ursache für den "ersten" Tempanstieg. Denn

Temperaturabfall (Sonnenzyklen, natürliche Schwankung) -> CO2 Abfall (600-800 Jahre später)

Mag jetzt nicht mehr.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 14:57 Uhr von Again
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
symphony84: "Temperaturanstieg (Sonnenzyklen, natürliche Schwankung) -> CO2-Anstieg; Temperaturabfall (Sonnenzyklen, natürliche Schwankung) -> CO2 Abfall (600-800 Jahre später)
durch Eiskernbohrung belegt."
Nein, du hast es NICHT belegt. WO geht da hervor, dass CO2 keinen Einfluss auf das Klima hat? Nirgends! Dein Beispiel belegt nur, dass der CO2 Gehalt auch von der Temperatur abhängt, was aber niemand bezweifelt.

"Ob ein CO2 Anstieg einen weiteren Temperaturanstieg zur Folge hat weiss ich nicht. "
Eben! Ich hab ja gesagt, dass das nicht aus deiner Argumentation hervorgeht.

"Jedenfalls ist das nicht die Ursache für den "ersten" Tempanstieg."
Warum nicht? Wenn der Mensch den CO2-Gehalt nachoben verschient, kann das natürlich die Ursache sein. Das mit dem Temperaturabfall der CO2-Wert abnimmt ist dabei kein Argument.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?