15.01.12 09:52 Uhr
 1.349
 

Künstlerin badet in eigener Badewanne in der Öffentlichkeit und lichtet sich dabei ab

Die japanische Künstlerin und Fotografin Mariko Sakaguchi hat sich ein ungewöhnliches Projekt ausgedacht, das sie "One Hundred Views of Bathing" genannt hat.

Die Idee des Projekts ist ziemlich einfach: Sakagushi nimmt die traditionelle japanische Badewanne aus Holz mit in die Öffentlichkeit, um dann später darin ein Bad zu nehmen - und zwar in Krankenhäusern oder im Schlafzimmer des Hauses einer großen Familie.

Dabei fotografiert sich Sakagushi. In der dabei entstandenen Kollektion gelingt es der Künstlerin die Vergangenheit und die Gegenwart, die Moderne und die Tradition zu vermischen - und dabei eine interessante Selbststudie zu präsentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Japan, Öffentlichkeit, Badewanne, Künstlerin
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen