15.01.12 09:46 Uhr
 642
 

"DSDS": "Voll talentierte" Kandidatin rastete nach Jury-Urteil aus

Shole Haji Heidari hatte bereits im letzten Jahr bei "DSDS" ihr Glück gesucht. Doch damals hatte sie keine Chance und wurde von Dieter Bohlen "Speckschwarte" genannt.

Nun versuchte die 26-Jährige, die sich selbst für "voll talentiert" hält, ihr Glück nochmals. Doch wieder wollte die Jury sie nicht weiterkommen lassen, woraufhin sie ausrastete.

Sie bezeichnete die Jury als "Arschlöcher" und kündigte an, dass sie nun ihre Karriere in Amerika vorantreiben möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, DSDS, Jury, Ausraster
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 10:56 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Namen: ist die ja prädestiniert für eine Karriere in den USA.

Woher bekommt RTL immer den Bodensatz, der sich dann in der Sendung zum Affen macht?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:00 Uhr von Artim
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: "Woher bekommt..."

Die meisten rennen da sogar freiwillig hin.
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:04 Uhr von Enny
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
voll talentiert: "ihre Karriere in Amerika vorantreiben möchte."

Stupit bitch
Kommentar ansehen
15.01.2012 13:06 Uhr von mekidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr Name: Da sie ein AS im singen ist, bekommt sie vor ihren Vornamen Shole selbige zwei Buchstaben als Geschenk dazu.
Amerika wartet nur auf so ein "Talent" wünsche noch viel Erfolg Frau AS-Shole...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod
Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?