15.01.12 09:20 Uhr
 321
 

Ungerechtes Jury-Urteil bei "DSDS"? - Kandidat nach Liegestütze weitergekommen

In der "Deutschland sucht den Superstar"-Folge vom gestrigen Samstag trat Kandidat Joey (18) auf und versuchte die Jury mit seinem Gesang zu überzeugen, was er jedoch nicht ganz schaffte. Dieter Bohlen (57) bezeichnete seine Gesangsleistung als ein wenig langweilig.

Daraufhin sang er extra für Juror Bruce Darnell (54) ein Lied. Doch auch das half nicht. Schließlich vollführte er einige Tanzeinlagen und machte letztendlich Liegestütze.

Seine abschließenden Einlagen halfen ihm dann jedoch offensichtlich weiter, denn er erhielt daraufhin den begehrten Zettel für den Recall. Im Internet wird nun darüber diskutiert, ob die Entscheidung ungerechtfertigt sei und für welche Leistung genau er den Recall-Zettel erhielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, DSDS, Kandidat, Jury, Liegestütze
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?