15.01.12 09:10 Uhr
 1.154
 

Diabetiker und Übergewichtige dürfen auf neue Medizin hoffen

Forscher aus den USA haben bei Mäusen und im menschlichen Körper ein neues Hormon entdeckt.

Irisin heißt das neue Wundermittel, das den Stoffwechsel und den Fettabbau fördert. Dabei werden ungesunde weiße Fettzellen in energiebringende braune umgewandelt.

Nicht nur am Körpergewicht wurde abgenommen, sondern auch die Blutzucker- und Insulinwerte wurden nach zehn Tagen verbessert. Es sind nun weitere Experimente und klinische Studien geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maetz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Übergewicht, Hormon, Diabetiker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2012 09:10 Uhr von maetz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auf der Quelle sind noch weitere Gedunheitsprobleme aufgelistet wie: - die Bekämpfung gegen Alzheimer; - die Schädigung der Atemwege durch Elektro-Zigaretten; -bei Erkältung auf Kontaktlinsen verzichten; -Herzinfarkt bald besser therapierbar
Kommentar ansehen
15.01.2012 09:33 Uhr von Delios
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:02 Uhr von Sven015
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Fettzellen Weisse Fettzellen, nicht Blutkörperchen...oder hast du schonmal von braunen Blutkörperchen gehört?
Kommentar ansehen
15.01.2012 11:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Diabetikern ist das so eine Sache meine Freundin hat einen Kollegen im Betrieb, der seit einem Jahr krank ist. Der Mann ist alkoholkrank, hat sich die Diabetis ersoffen und hätte dadurch fast ein Bein verloren. Nun läuft er in Krücken rum und kauft sich täglich Alkohol und trinkt weiter bis zur Besinnungslosigkeit.
Das ist zumindest "eine Ursache" die man doch wohl schon heute durch eine Entziehungskur behandeln könnte. Da helfen später auch die besten Medikamente nicht, wenn der Patient dagegen steuert. Wir lesen immer wieder von so tollen Fortschritten, packen aber oft nicht bei der Ursache an.
Kommentar ansehen
22.01.2012 01:19 Uhr von maetz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sven015: habe ich was von blutkörperchen gesagt? texte lesen und verstehen kannst du?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?