14.01.12 21:03 Uhr
 85
 

Dr.-Erich-Salomon-Preis geht an den Fotografen Peter Bialobrzeski

Der Fotograf Peter Bialobrzeski darf sich nun über den Dr.-Erich-Salomon-Preis freuen, der von der Deutschen Gesellschaft für Photographie jährlich für "vorbildliche Anwendungen der Fotografie in der Publizistik" vergeben wird.

Mit seinen Bildern beschreibe und interpretiere er seit fast zwei Jahren die Welt, erklärte die Gesellschaft.

Hauptsächlich beschäftigt sich Bialobrzeski mit der fortschreitenden Urbanisierung. Zwar geht es auf seinen Bildern oft um Menschen, jedoch sind diese selbst in den meisten Fällen darauf nicht zu sehen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Fotograf, Ehrung, Fotografie
Quelle: www.monopol-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 21:12 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht !? Mit Fotos kann man viel Ausdrücken ..auch so !!

Klasse.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?