14.01.12 21:03 Uhr
 80
 

Dr.-Erich-Salomon-Preis geht an den Fotografen Peter Bialobrzeski

Der Fotograf Peter Bialobrzeski darf sich nun über den Dr.-Erich-Salomon-Preis freuen, der von der Deutschen Gesellschaft für Photographie jährlich für "vorbildliche Anwendungen der Fotografie in der Publizistik" vergeben wird.

Mit seinen Bildern beschreibe und interpretiere er seit fast zwei Jahren die Welt, erklärte die Gesellschaft.

Hauptsächlich beschäftigt sich Bialobrzeski mit der fortschreitenden Urbanisierung. Zwar geht es auf seinen Bildern oft um Menschen, jedoch sind diese selbst in den meisten Fällen darauf nicht zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Fotograf, Ehrung, Fotografie
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 21:12 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht !? Mit Fotos kann man viel Ausdrücken ..auch so !!

Klasse.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?