14.01.12 16:50 Uhr
 113
 

Time-Magazin zitiert Studie: Nintendo hält das Gehirn fit

Während es unausweichlich ist, dass die Gehirnfunktionen mit dem Älterwerden nachlassen, könnten bereits jetzt schon die Werkzeuge vorliegen, um diese Folgen abzumildern. Zumindest berichtet dies die bekannte Zeitschrift "Time".

Mit Berufung auf verschiedene Studien führt sie aus, dass "Nintendo Brain Age" tatsächlich kognitive Funktionen verbessern kann, so in etwa Geschwindigkeit und Ausführung. Dafür sind Merkfähigkeit und Organisation im Gehirn nötig.

Jedoch konnten keinerlei positive Ergebnisse in anderen Bereichen festgestellt werden, zum Beispiel zu Themen wie Aufmerksamkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Gehirn, Nintendo, Magazin
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?