14.01.12 15:26 Uhr
 499
 

Norwegen: Black Metal Band "Taake" wegen islamfeindlicher Texte kritisiert

Die norwegische Black Metal Band "Taake" ist wegen angeblich islamfeindlicher Texte kritisiert worden. Die Band wurde in ihrer Heimat für den Spelleman-Award nominiert, was die Kritiker der Band auf den Plan rief.

So würde es in dem Song "Orkan" folgende Textstelle geben: "To hell with Muhammad and the Mohammedans". Der Frontmann der Band, Hoest, sagte, dass "Taake" Religionen kritisieren würde. Dies geschehe im Namen der Ausdrucksfreiheit.

Hoest sagte weiter, dass er es als Schande ansehe, dass man an Christentum und Islam festhalte. Der Vorsitzende des Spellemann-Komitees sagte, dass man Inhalte "in keiner Weise zensieren" werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Band, Norwegen, Metal, Black Metal
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Darkthrone": Black Metal-Musiker Fenriz veröffentlicht Techno-Album
"Immortal": Abbath äußert sich zum Ende der Black Metal-Institution
Animationsserie über die Black Metal-Band "Immortal" gestartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 15:26 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Warum kritisiert man ausgerechnet dann, wenn es in einem Song gegen den Islam geht? Was der norwegische Black Metal bereits über das Christentum geschrieben hat spielt in der gleichen Liga und ist eben Ansichtssache.
Kommentar ansehen
14.01.2012 15:29 Uhr von Manpower
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Judentum und Zionismus nicht?
Kommentar ansehen
14.01.2012 15:33 Uhr von architeutes
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das wird immer nerviger , mit dem Gejammer , hätten sie
einen Text über Christen gesungen würde kein Schwein
ihnen das übel nehmen .
Kommentar ansehen
14.01.2012 15:40 Uhr von Manpower
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@architeutes: Du möchtest also nach Breivik islamfeindliche Texte in Skandinavien veröffentlicht haben?

Ab auf die stille Treppe mir dir!
Kommentar ansehen
14.01.2012 15:49 Uhr von ElChefo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
architeutes: "...hätten sie einen Text über Christen gesungen würde kein Schwein ihnen das übel nehmen ."

...haben sie.
...und ja, das hat kein Schwein interessiert.
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:05 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Manpower: Ich habe gesagt das das Gejammere nervt , ja das nervt .
Was hat das damit zu tun , warum immer alles rauspicken
was mit islamfeindlichen Texten zu tun hat . Darf jetzt
niemand mehr sagen was er will ? Was hat den Breivik
ausgelöst , ein Irrer . Glaubst Du davor ist die Welt geschützt
wenn man nun alles verbietet.?
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:11 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Manpower: wenn wir schon beim verbieten sind dann gleiches Recht für
alle .-Mittelalter pur-
Sollen wir jetzt hingehen und die Predigten aller Relligionen
überwachen und Teilauszüge verbieten die nicht ins Bild
passen , dann müßten wir gleich die ganze Gesellschaft ändern.
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:11 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Manpower: was hat das mit Breivik zu tun? Der ist ein irrer mit rechtem Gedankengut, mehr nicht. Davon laufen auf der Welt Millionen rum.
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:45 Uhr von Manpower
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir: Noch ist das Gutachten nicht bestätigt, dass Breivik zu einem irren erklärt.
Es stimmt das es Millionen Menschen mit rechtem Gedankengut gibt, aber welche die zugleich irre sind, findet man nur auf ShortNews ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:55 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Manpower: Wer solche Taten wie er begeht mit den angebrachten Begründungen, tja... für den gibt es keine passendere Beschreibung als "irre".
Kommentar ansehen
14.01.2012 19:42 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fasse mal zusammen:

Eine nichtreligiöse Black Metal Band benutzt eine religiöse katholische Wortschöpfung namens "Hell = Hölle" in welche nicht-christliche Mohammedaner bzw. Muslime gehen/wandern sollen. Die Hölle ist ja gewissermassen der Ort, an dem Sünder nach katholischer Sicht für Ihre Sünden büssen müssen.
Bedenkt man nun, dass sowohl der christliche Glaube wie auch der muslimische Glaube ihren Ursprung im jüdischen Glaubensbild finden und jeweils nur anderen Propheten und deren Aussagen/Lehren folgen, wird es richtig kompliziert. Beide Parteien glauben an die Hölle, stammen aber aus einer Ur-Religion, haben aber aufgrund der unterschiedlichen Propheten unterschiedliche Sichtweisen und eine Seite wird nun von "Heiden" in die Hölle gewünscht.

Fragt sich jetzt, ob dieses "To Hell with blablabla" tatsächlich eine Diskriminierung oder islamfeindlich ist ... ...

Verzwickte Sache das =)
Kommentar ansehen
14.01.2012 22:05 Uhr von Manpower
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Deine Meinung. more not
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:43 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit: steht an erster Stelle! Wir leben in einer freien Welt. Dafür sind Menschen gestorben, damit wir unsere Grundrechte bekommen und dazu gehört die Meinungsfreiheit. Im Übrigen auch die Religionsfreiheit.
Das sollten wir gegen jeden verteidigen und uns nicht von so ein paar durchgeknallten Religionsfanatikern kaputt machen lassen. Mit keiner Glaubensrichtung gibt es soviel Probleme wie mit den Muslimen! Langsam reicht es....

[ nachträglich editiert von Hasskappe ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Darkthrone": Black Metal-Musiker Fenriz veröffentlicht Techno-Album
"Immortal": Abbath äußert sich zum Ende der Black Metal-Institution
Animationsserie über die Black Metal-Band "Immortal" gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?