14.01.12 13:33 Uhr
 1.562
 

USA: Firma kündigte Frau - Sie hatte eine Penis-Attrappe in der Hose

Die 45 Jahre alte Pauline Davies aus Lackawanna County in den USA verklagt ihren ehemaligen Arbeitgeber J & J Snack Foods.

Sie wurde gekündigt, weil sie sich eine Penis-Attrappe in die Hose steckte. Sie vertraute dies mehreren Mitarbeitern an und einer erzählte es ihrem Chef.

Davies gab an, dass sie sich damit nur auf die bevorstehende Geschlechtsumwandlung einstimmen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Firma, Penis, Hose, Attrappe
Quelle: www.anorak.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 16:24 Uhr von iarutruk
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die wurde gekündigt, weil sie dumm ist. bei der figur lässt man sich nicht umwandeln.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?