14.01.12 13:23 Uhr
 387
 

Misserfolg? Chevrolet Volt verfehlt Absatzziele deutlich

Zum Januar 2011 brachte GM unter seinem Ableger Chevrolet sein erstes "Elektroauto" auf den Markt, den Volt. Die Absatzziele erreichte das Modell allerdings nicht.

Geplant hatte General Motors mit 10.000 verkauften Modellen in 2011, schlussendlich sind es weniger als 7.700 Autos geworden, womit das Ziel wohl klar verfehlt wurde.

Allerdings dürften gewisse (mehrmalige) Brände nach einem Crashtest nicht ganz unschuldig sein, das Vertrauen der Käufer zumindest scheint erschüttert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chevrolet, Volt, Chevrolet Volt, Misserfolg
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 13:23 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ist die Frage, was an den Bränden schuld war. Offiziell wurden GM-Vorschriften nicht beachtet, womit General Motors (wieder offiziell) aus dem Schneider wäre. Immerhin rüsten die Amis ihre Modelle Volt und Ampera nun nach...
Kommentar ansehen
14.01.2012 17:50 Uhr von ratzfatz78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das auto: ist zu teuer da muss das Konzept wie von Renault her mit dem Leasen der Batterie da kostet das Auto auf einmal 13000 Euro weniger ich verstehe nicht das sowas nicht mitangeboten wird.
Nur so kann ein Elektroauto Preislich mit einem Konventionellen Auto mithalten

Der 2. Punkt ist das man neuer Technik misstraut

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?