14.01.12 13:21 Uhr
 123
 

Thailändische Hunde-Schmuggler: Tiere sollten in Vietnam auf dem Teller landen

Die vietnamesische Marine hat ein Fährschiff auf dem Mekong Fluss abgefangen, das bereit war, 800 Hunde nach Laos zu schmuggeln.

Laut Bangkok Post ging Capt. Teerakiat Thong-aram einem Hinweis nach, dass thailändische Hunde-Schmuggler auf freiem Fuß waren. Die Marine entdeckte einen Lastwagen.

Das Fahrzeug hatte 40 Käfige mit 800 lebenden Hunden geladen. Es wartete auf eine Fähre. Am Flussufer standen ungefähr 100 leere Käfige. Beamte schätzten, dass die Schmuggler mehr als 2.000 Hunde transportiert hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vietnam, Tiere, Schmuggler, Teller
Quelle: www.anorak.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 14:26 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht: nicht darum dass die Hunde essen, sondern eher darum, dass die Hunde nicht artgerecht gehalten werden, und nicht ohne Qualen geschlachtet werden. Ähnlich mit China und Co. Auch wenns bei uns mit Schweinen etc. auch nicht so rosig aussieht, haben wir doch zumindest einigermaßen Richtlinien die Tierquälerei unterbinden soll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?