14.01.12 12:57 Uhr
 394
 

Singen: Unterkiefer eines Flusspferdes gibt Wissenschaftlern Rätsel auf

Beim Aufräumen im Magazin des Hegau Museums in Singen, Baden-Württemberg, fanden Museumsleiter Ralph Stephan und seine Stellvertreterin Jeanine Rötzer die Unterkieferknochen eines Flusspferdes. Leider fanden sie dazu keinerlei Hinweise auf Alter und Fundort des Unterkiefers.

"Dieser Unterkiefer ist vielleicht 120.000 Jahre alt", so Stephan. Leise fügte er hinzu: "Oder aber 120 Jahre." Die Wissenschaftler suchten verzweifelt nach Anhaltspunkten und wandten sich an das Naturkundemuseum in Stuttgart. Diese rieten dazu, den Gehalt von Kohlenstoff 14 (C-14) zu messen.

So könne man das Alter bestimmen. Jedoch reicht die Datierung bis gerade mal 40.000 Jahre vor Christus. Bis vor 120.000 Jahren lebten Flusspferde in unseren Gefilden. Andere Methoden nutzte man nicht, da diese zu teuer wären. So bleibt das Mysterium um das Alter des Unterkiefers bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Museum, Wissenschaftler, Rätsel, Singen, Flusspferd
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?