14.01.12 11:48 Uhr
 318
 

USA: Richter entscheidet, ob Horror-Mutter ihr Baby zurück bekommt

Eine Frau aus Wheaton (USA), die ihr neugeborenes Baby nackt unter Sträuchern in der Nähe ihrer Wohnung aussetzte, könnte ihre elterlichen Rechte verlieren, weil sie laut Gericht "äußerste Grausamkeit" zeigte.

Ein Richter wird nächste Woche das Urteil sprechen, das über die weitere Zukunft der 27-jährigen Nunu Sung und ihres jetzt zweieinhalb Jahre alten Jungen, den sie direkt nach der Geburt aussetzte, entscheidet. Das Baby lag allein und hilflos dort, bis der Hund eines Nachbarn es im Gebüsch fand.

Die Frau, die momentan im Gefängnis eine dreijährige Strafe absitzt, ist ein Flüchtling aus Myanmar. Ankläger, seine Pflegeeltern und die Rechtsanwälte des Kindes behaupten, sie stelle eine Gefahr für das Kind dar. Doch Nunu Sung möchte nun ihr Baby zurück haben.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Mutter, Urteil, Baby, Richter
Quelle: www.suntimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?