14.01.12 11:23 Uhr
 447
 

X-Prize: "Star Trek" Tricorder soll nachgebaut werden

Was wie ein Witz klingt, ist so für manch einem eine Herausforderung. Der X-Prize-Wettbewerb macht wieder Schlagzeilen, indem er als Ziel ausrichtet, den legendären Tricorder - bekannt aus Star Trek - nachbauen zu lassen. Dem Sieger gebührt als Hauptpreis der zehn Millionen US-Dollar schwere X-Prize.

Ziel sei es, dass das Gerät in der Lage sei, mindestens 15 verschiedene Krankheiten bei 30 Patienten zu ermitteln. Dabei soll das Gerät möglichst kontaktlos und ohne Expertenhilfe auskommen. Des Weiteren soll ein Auto entwickelt werden, das mit circa 3,78 Liter Sprit rund 160 Kilometer auskommt.

Bekannt wurde der X-Prize-Wettbewerb immer wieder durch kuriose Schlagzeilen. So machte dieser 1996 schon auf sich aufmerksam, als ein privat finanzierter Flug es bis an den Rand des Orbits schaffte.


WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Star, Technik, Star Trek, Wettbewerb
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Trek"-Schauspieler George Takei dementiert sexuelle Belästigung
"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich
Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 11:23 Uhr von Trikoflex
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte sich als schwierig erweisen Kontaktlos Krankheiten zu ermitteln. Mir selber ein Rätsel, wie das möglich sein soll..dabei müsste er ja irgendwelche Schwingungen aufnehmen, die der Körper - für uns noch unbekannte Reize/Reaktionen - austeilt.. Bin ich mal gespannt.
Kommentar ansehen
14.01.2012 11:40 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien. “

Albert Einstein

go on!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Trek"-Schauspieler George Takei dementiert sexuelle Belästigung
"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich
Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?