14.01.12 11:23 Uhr
 444
 

X-Prize: "Star Trek" Tricorder soll nachgebaut werden

Was wie ein Witz klingt, ist so für manch einem eine Herausforderung. Der X-Prize-Wettbewerb macht wieder Schlagzeilen, indem er als Ziel ausrichtet, den legendären Tricorder - bekannt aus Star Trek - nachbauen zu lassen. Dem Sieger gebührt als Hauptpreis der zehn Millionen US-Dollar schwere X-Prize.

Ziel sei es, dass das Gerät in der Lage sei, mindestens 15 verschiedene Krankheiten bei 30 Patienten zu ermitteln. Dabei soll das Gerät möglichst kontaktlos und ohne Expertenhilfe auskommen. Des Weiteren soll ein Auto entwickelt werden, das mit circa 3,78 Liter Sprit rund 160 Kilometer auskommt.

Bekannt wurde der X-Prize-Wettbewerb immer wieder durch kuriose Schlagzeilen. So machte dieser 1996 schon auf sich aufmerksam, als ein privat finanzierter Flug es bis an den Rand des Orbits schaffte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Star, Technik, Star Trek, Wettbewerb
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"