13.01.12 23:20 Uhr
 77
 

Ölpreise nach Anfangsgewinnen klar im Minus

Die Ölpreise konnten am heutigen Freitag zunächst zulegen. Doch zum Abend gaben die Kurse dann doch klar nach. Ausschlaggebend war die Nachricht, dass die Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) diverse Euro-Länder zurückstufen will. Betroffen davon sind unter anderem Frankreich und Österreich.

Ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent wurde am Freitagabend (Februar-Kontrakt) mit 110,50 US-Dollar gehandelt. Am gestrigen Donnerstag lag der Kurs noch bei 111,26 US-Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate 98,67 (Donnerstag: 99,10) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Preis, Börse, Öl, Minus, Herabstufung
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor