13.01.12 22:54 Uhr
 221
 

Frankreich verliert Top-Bonität

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat am heutigen Abend sowohl Frankreich als auch Österreich die Top-Bonität (AAA) entzogen und sie mit (AA+) ersetzt. Dies bedeutet, dass die beiden Länder zwar nicht mehr höchste Bonität besitzen, jedoch ist es für die Gläubiger noch eine sichere Anlage.

Die Herabstufung kam nicht überraschend, denn schon im Dezember kündigte S&P an, Frankreich neben anderen europäischen Staaten herabzustufen, falls sie ihre finanziellen Probleme nicht in den Griff bekommen würden.

Frankreich hat mit einem Staatsdefizit von rund sechs Prozent zu kämpfen, ebenfalls ist die Staatsverschuldung um über 20 Prozent höher als die von Maastricht festgelegten Sätze. Die Herabstufung könnte große Probleme für Sarkozy, als auch für die Rettungsschirme Europas mit sich bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gamer9991
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Frankreich, Top, Schuldenkrise, Bonität, Kreditwürdigkeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2012 00:11 Uhr von Götterspötter