13.01.12 21:21 Uhr
 1.832
 

Philipp Lahm rät homosexuellen Profi-Kickern zu schweigen

Der 28-jährige Bayern Spieler und Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Philipp Lahm, rät seinen homosexuellen Fußballkollegen sich nicht zu outen. Im Fußball gebe es noch ein anderes gesellschaftliches Klima als etwa in der Politik.

In der Frankfurter Rundschau sagte Lahm: "Ich glaube nicht, dass die Gesellschaft schon so weit ist, schwule Profi-Fußballer als etwas Selbstverständliches zu akzeptieren, so wie es in anderen Bereichen bereits möglich ist".

Lahm hat sich bisher immer gegen eine Homophobie im Spitzensport engagiert, so sagte er der Frankfurter Rundschau: "Wenn man meinen Namen bei Google eingibt, wird gleich an zweiter oder dritter Stelle das Begriffspaar ´Philipp Lahm schwul´ angegeben. Was soll man da machen?".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adrian79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Profi, Homosexualität, Philipp Lahm, Outing
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Philipp Lahm macht Witze über sensationelles Tor - "Dopingverdacht"
Fußball: Bayern-Kapitän Philipp Lahm kritisiert Franck Ribérys Ellenbogenschlag
Fußballweltmeister Philipp Lahm geht in die Politikberatung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 21:26 Uhr von Krawallbruder
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Dann wird sein outing und das einiger seiner Mannschaftskollegen wohl noch ne Weile dauern ;)

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 21:31 Uhr von mcbeer
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2012 22:50 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Spiegelt genau mein Bild von Fußballfans wieder.

Ist schon peinlich wenn Lahm sowas sagen muss.
Kommentar ansehen
13.01.2012 23:16 Uhr von BigLemz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also bei, Stern Tv hat er sich noch dafür eingesetzt, dass sich homosexuelle Fußballer outen sollen und nun wieder doch nicht....
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:02 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Er will uns also damit sagen Fussball ist "verfassungswidrig"

oder ?

Aber interesante Situation in der jetzt "homophobe Fussballfans" kommen :) ..... vieleicht haben Sie ja einen "Schwulen" an der Wohnzimmerwand hängen und jubbeln Ihm zu :D

he he he :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:02 Uhr von TrancemasterB
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wen interessiert das? Is mir egal ob Schwul oder Hetero. Die sollen Fussball spielen und keine scheisse labern.
Meine Fresse. Wir haben nen Schwulen Politiker. Also warum sollte das nicht im Fussball als normal gelten?
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:23 Uhr von Elementhees
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Memo an mich.."
Kommentar ansehen
14.01.2012 01:12 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau dies wurde jetzt in der U.S.Army abgeschafft: "Don´t ask! Don´t tell!"

Die Alternative dazu ist, daß es noch ein paar Opfer gibt, die beim Bewußtseinswandel drauf gehen.
Kommentar ansehen
14.01.2012 02:52 Uhr von Beng.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist leider die Wahrheit was er da sagt...! Seht euch doch mal die "klischee-fußballfans" an...(Hartz 4), ungebildet, homophob evtl. rassistisch..

und leider sind diese auch relativ verbreitet....von mir aus sollen die sich outen, ich werde dann net sagen "hach der is schwul der kann net kicken" aber ich würd sagen dass der Spieler der sich outet nichtmehr ein stadion betretn kann da er nurnoch von allen Fans als Schwuchtel beschimpft wird
Kommentar ansehen
14.01.2012 05:29 Uhr von alicologne
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mhm Bei 350 Arten auf der Erde wurde Homosexualität nachgewiesen, doch nur bei einem auch Homophobie. Aber auch die Natur kann mal Fehler machen.
Kommentar ansehen
14.01.2012 06:48 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
is das nich driss egal?! wieso sollen die ein großen outing machen?! sollen die doch einfach machen was sie wollen.... ich renne auch nich rum und brülle "HAHAAA ICH BIN HETERO!!!!"
Kommentar ansehen
14.01.2012 08:47 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKILLA ? Echt jetzt ? :)

du versteckst also deine Freundin und lebst mit einem "Pseudo-Mann" in eingetragener Partnerschaft zusammen und läufst mit dem Arm in Arm durch die Stadt ?
Auf dem letzten CSD hat man dich "knutschend" auf einem Themenwagen gesehen und du gehts nur in Schwulenbars ?

und das alles, um deine Heterosexualität der Öffentlichkeit zu verheimlichen.

Wow ! Ich bin beeindruckt :)
Kommentar ansehen
14.01.2012 09:51 Uhr von 1234321
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte seine schweinische Gesinnung: grundsätzlich im Verborgenen ausleben.
Auch Politiker, Sedlmaier und Mooshammer.


[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
14.01.2012 11:47 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: hä? sinn? gibt es heterobars? gibt es nen csd für heteros? na klingelts? wieso wollen die homosexuellen ne extrabehandlung? wieso können die sich nicht einfach an den "normalen" bars erfreuen? wieso brauchen die ne extra parade?(die parade finde ich im übrigen absolut widerlich, bitter, dass sowas erlaubt ist, wenn da kleine kinder rumrennen und die labern von analsex und sonem kram durchs mikro)
Kommentar ansehen
14.01.2012 12:12 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
TeKILLA100101: "hä? sinn? gibt es heterobars? gibt es nen csd für heteros? na klingelts?"
Es gibt viel mehr Heteros! Im Prinzip ist jede Bar ein Hetero Bar und die Love Parade eine Hetero-Parade. Ich versteh Schwule schon, dass sie gerne in eine Schwulenbar gehen. Warst du schon mal in einer? Ich schon, aber ich bin kein Fan davon und geh deswegen lieber in normale (Hetero-)Bars. Und Schwule fühlen sich in solchen Bars wahrscheinlich eben auch nicht so wohl wie in Schwulen-Bars.

Und warum gibt es eigentlich eigene Clubs für Rocker, Hip-Hopper, Snobs, Biertrinker,...?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
14.01.2012 13:56 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKILLA: Again hat dir ja schon das Wichtigste über die "reale Welt" erklärt :) .... hoffe du hast es verstanden

CSD ? ...... warst du schonmal auf Karneval/Fasching ...... RTL und Privaten schonmal geschaut ...... Was im Internet geboten wird brauche ich bestimmt nicht zu erzählen :)

Deine Kinder leben also bis zum 18 Lebensjahr in einer schall und blickdichten Kiste, um sie vor der bösen bösen Sexualität zu schützen ? ......

Das rate ich dir dann auch als "Wohnmöglichkeit" ...... weil Sex ist ja nix für dich - wie es scheint :)

und ja :) Ich kenne den Unterschied zwischen Hetero- und Homosex ...... es gibt keinen !!!!
Kommentar ansehen
14.01.2012 14:13 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: nun zufällig lebe ich in köln daher kenn ich wohl auch karneval... und ich würde mit meinen kindern genauso wenig am 11.11 nach köln fahren oder an den 5 feiertagen an denen die session ihren höhpunkt hat... zumindest nicht, solange sie noch wirklich kinder sind.
aber auch hier verstehe ich den vergleich nicht?! an karneval sind es alle menschen die so abdrehen und wohl sagen wir mal für kinder negative dinge tun und sagen, eben nicht nur eine gruppe...
auf dem csd habe ich es aber erlebt, als ich mit meiner nichte (sie war damals 7 jahre alt und wollte einfach nur bunte kostüme sehen) dort war, standen einige der homosexuellen mit nem riesen megafon und haben halt solche ich nenns mal sexparolen gegrölt, dass ich es sogar abstoßend fand.
soviel dazu....

was auf rtl und den restlichen sendern gebracht wird, ist nicht besser und das internet machts auch nich besser, aber darum geht es doch gar nicht, es geht doch nur darum, dass die homosexuellen sich unbedingt auf teufel komm raus präsentieren müssen und aller welt zeigen müssen, dass sie ja anders sind und nicht "normal".... was soll das? können die denn nicht auch wie die meisten (es gibt immer ausnahmen) einfach nur ihr leben leben ohne das anderen aufzuzwingen?

dass du mich jetzt so angehst zeigt mir nur, dass du es nicht wert bist, dass ich mit dir über sowas diskutiere du hast dich quasi selbst disqualifiziert...

und was den sex angeht, ich will gar nicht wissen ob es da einen unterschied gibt oder nicht, es ist mir schlichtweg egal, ich bin mit meinem heterosex vollstens zufrieden....

das solls dann von mir jetzt auch gewesen sein keine lust mehr mit sonem militanten freak zu diskutieren
Kommentar ansehen
14.01.2012 14:35 Uhr von Again
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
TeKILLA100101: "an karneval sind es alle menschen die so abdrehen und wohl sagen wir mal für kinder negative dinge tun und sagen, eben nicht nur eine gruppe...
auf dem csd habe ich es aber erlebt, als ich mit meiner nichte (sie war damals 7 jahre alt und wollte einfach nur bunte kostüme sehen) dort war, standen einige der homosexuellen mit nem riesen megafon und haben halt solche ich nenns mal sexparolen gegrölt, dass ich es sogar abstoßend fand.
soviel dazu...."
Ja, soviel dazu. Auf der einen Seite drehen alle ab, auf der anderen Seite ein paar Schwule mir Megafon ^^
Soweit ich weiß wird beim Karneval und auch beim Oktoberfest manchmal auf den Tischen gevögelt. Warum regst du dich speziell über den CSD auf, wenn es immer ein paar Leute gibt, die sich so aufführen?

"es geht doch nur darum, dass die homosexuellen sich unbedingt auf teufel komm raus präsentieren müssen und aller welt zeigen müssen, dass sie ja anders sind und nicht "normal".... was soll das?"
Tun sie das? Das ist Blödsinn!
Warum outen sich viele Leute erst so spät? Warum outen sich keine Fußballer, obwohl es statistisch gesehen mehr oder weniger unmöglich ist, dass es keine schwulen Fußballer gibt?
Klar gibt es schrille Vögel und die brennen sich dann ins Gedächtnis ein. Wenn man jemanden der ganz "normal" aussieht alleine beobachtet, würde man nicht auf die Idee kommen, dass er schwul sein könnte. Dadurch entsteht einfach ein total verzerrtes Bild. Als typischer heterosexueller Mann gilt nicht derjenige, der Frauen in der Disko unter den Rock greift oder nur übers vögeln redet. Bei Schwulen ist der stereotyp aber ein schriller Vogel.

"können die denn nicht auch wie die meisten (es gibt immer ausnahmen) einfach nur ihr leben leben ohne das anderen aufzuzwingen?"
Ist wohl eher die Regel und nicht die Ausnahme.
Kommentar ansehen
14.01.2012 16:06 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TeKILLA: "militanter Freak" ....... *lach ...... ja ja - wenn einem die Argumente ausgehen, wird direkt beleidigt - bist aber nicht der erste Homophobe bei dem ich dies beobachte :)

Mal eine Frage ?
Warum ziehst du aus Köln nicht weg ? Das scheint ja für dich "stress pur" zu sein und deine armen Kinder dürfen sich ja auch nicht entfalten und "Ihr Leben leben" sondern werdern von dir zu Zombies programmiert. Hoffe der Psychoanalytiker kann das dann wieder riechten.

Eine andere Frage?
Was würdes du eigentlich machen, wenn deine Tochter oder dein Sohn mal zu dir kommt und sagt sie sind homosexuell ?? Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade gering.
Ich denke du solltest dich für eine Vasektomie machen lassen, um deinen Kindern zu ersparen von seinem Vater für das gehasst zu werden - was sie sind. !

Du es für deine ungebohren Kinder zuliebe ....... weil von Liebe verstehtst du nix !!
Kommentar ansehen
15.01.2012 10:55 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und damit: Tja, und damit hat er sich geoutet.
Aber ehrlich gesagt interessiert das keinen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Philipp Lahm macht Witze über sensationelles Tor - "Dopingverdacht"
Fußball: Bayern-Kapitän Philipp Lahm kritisiert Franck Ribérys Ellenbogenschlag
Fußballweltmeister Philipp Lahm geht in die Politikberatung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?