13.01.12 20:25 Uhr
 628
 

Kampf gegen globale Erwärmung: Weniger auf CO2 fixieren?

Die Versuche das Klima der Erde zu schützen gibt es schon lange, trotzdem scheitern die UNO-Klimagipfel immer wieder. Forscher haben in "Science" nun eine Kombination von Maßnahmen vorgeschlagen, die sich auf andere Gase und nicht nur auf CO2 konzentrieren, was auch positive Nebeneffekte hätte.

Die Luftqualität würde sich verbessern, was jährlich Millionen von Menschen das Leben retten könnte und die Ernten wären reichhaltiger. Vorgeschlagen wird etwa das Einfangen von Methan, das unter anderem bei der Ölförderung entweicht. Auch die Reparatur von Pipelines würde den Methanwert drücken.

Bei der Tierhaltung und beim Reisanbau könnte man ebenfalls Methan einsparen. Auch gegen Ruß würde man gerne mit simplen Techniken vorgehen, etwa mit Abgasfiltern und dem Stillstellen alter Fahrzeuge. Außerdem sollte man Brandrodung stoppen und Kochöfen modernisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Kampf, CO2, Erderwärmung, Erwärmung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 21:54 Uhr von Leeson
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Joo: jetzt durften wir ja jahrelang im Sinne des Umweltschutzes zahlen und CO2-Sünder(natürlich nur Private) wurden extra zur Kasse gebeten.
Passiert ist nichts oder kaum etwas...
Es ist seid Jahren bekannt, dass z.B. in Afrika, bei der Ölgewinnung das ganze Erdgas verbrannt wurde.
Da braucht jetzt auch keiner mehr kommen!
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:48 Uhr von Berzerk3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann nur zustimmen: Das erinnert mich an eine Studie über die Luftverschmutzung in Großstädten mit "Umweltzonen" (vorher - nacher Vergleich).
Kein messbarer Unterschied. Und was ist mit den Leuten, die in Gottes Namen ein Auto haben dass nicht der Euro 4 norm entspricht und in der Innenstadt wohnen / arbeiten? Wenn die sich kein neues Auto leisten können sind sie angeschmiert ....

Was für ein kurzsichtiger Blödsinn.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?