13.01.12 19:43 Uhr
 160
 

Jessica Simpson: Bei Geburt Kaiserschnitt bevorzugt

Die 31-jährige Sängerin Jessica Simpson erwartet ihr erstes Kind und möchte es gerne Ende April per Kaiserschnitt zur Welt bringen.

Zwar hat sie einen geburtsvorbereitenden Kurs besucht, jedoch hat ihre Schwester starke Schmerzen gehabt und lag drei Tage lang in den Wehen, bevor das Kind zur Welt kam. Das möchte Jessica sich ersparen.

Jessica Simpson möchte ihr Baby in Los Angeles im Cedars-Sinai-Hospital zur Welt bringen, wo sie für den Kaiserschnitt bereits eine Suite gebucht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Geburt, Jessica Simpson, Kaiserschnitt
Quelle: www.gala.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 12:17 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also lieber: eine Woche lang Schmerzen als nur einige Stunden? Komische Rechnung. Ich hatte zwei Kaiserschnitte, war medizinische Notwendigkeit und schmerzlos waren die nicht - die Schmerzen kommen dann eben, nachdem das Baby da ist statt vorher, dauern aber länger.

Jemand sollte die Dame mal aufklären!

Wobei ich mich frage, was für Ärzte die Schwester hatte. Drei Tage müssen nicht sein, da war mit Sicherheit ein Problem und hier wäre ein Notkaiserschnitt angesagt gewesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?