13.01.12 19:04 Uhr
 187
 

Brandenburger Landtag: Sechs Abgeordnete der Linkspartei mit Stasiverstrickung

Wie die neue Stasi-Überprüfung des brandenburgischen Landtags ergab, weißen sechs der insgesamt 88 Abgeordneten kritische Befunde auf. Alle sechs betreffenden Politiker sind Angehörige der Linkspartei. Der Abschlussbericht der Überprüfung war am Mittwoch dem Präsident, Gunter Fritsch (SPD), übergeben worden.

Obwohl die Verstrickungen bekannt waren, ergab sich für Vize-Landtagspräsidentin Gerlinde Stobrawa (Linke) eine neue Indizienlage. Entgegen ihren Schilderungen, nur offiziell mit der Stasi zusammengearbeitet zu haben, soll sie unter dem Decknamen "Marisa" inoffiziell als Stasispitzel fungiert haben.

Aufgelistet werden neben Stobrawa noch vier weitere Linkspoltiker, die als Spitzel tätig waren. Der Abgeordnete Axel Henschke soll darüber hinaus auch zeitweise Wärter in einem Stasi-Untersuchungsgefängnis gewesen sein. Der Politiker Michael Luthardt leistete seinen Wehrdienst im Stasi-Wachregiment ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlipX
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Untersuchung, Abgeordnete, Landtag, Linkspartei, Stasi-Spitzel
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 19:04 Uhr von XFlipX
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Vergangenheitsbewältigung ala Linkspartei....sich aber anderweitig als Moralapostel aufspielen....oder doch eher Ablenkungsmanöver..LOL..Quelle lesen nicht vergessen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 19:16 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Gääähhn !! Was haben denn die Angeklagten nun schlimmes getan !??Wieso werden keine Stasichefs gefragt ??

Wenn es jemand gibt, der darüber was weiß, dann doch die Generäle dieser Truppe..oder glaubt irgendjemand, das ein kleiner Zuträger was wüste, was in den Chefetagen passiert ist und besprochen wurde..???

Was da abläuft, ist Rache..man will unbedingt jemanden finden, der falsch gehustet hat, jedenfalls in Richtung der Bild - Zentrale in Berlin..einfach nur lächerlich, das dafür Unsummen da sind, wärend jeder deutsche H4 Empfänger schauen muss, wie er über die Runden kommt !!!!!

Ich jedenfalls, kann das Wort Stasi nicht mehr ertragen !!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 20:18 Uhr von UICC
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
NSDAP Verstrickungen: Vergangenheitsbewältigung ala CDU und CSU....sich aber anderweitig als Moralapostel aufspielen....oder doch eher Ablenkungsmanöver..LOL..
Kommentar ansehen
14.01.2012 09:34 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*gähn*: Aber irgendwie muss das Schreckgespenst MfS ja am Leben erhalten werden, um von der totalen Überwachung durch den aktuellen Stasi+Gestapo-Staat abzulenken.
Kommentar ansehen
24.01.2012 21:38 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
spring ich UICC mal ein bisschen zur seite.
fällt mir spontan filbinger ein. nazi-richter der auch rechtlich fragliche todesurteile fällte. dann abgeordneter und zig andere funktionen in staat und partei.
ganz anderes kaliber als die vorwürfe an die linke-abgeordneten, oder ?

den rest kannst du dir selber suchen, müsste alles im netz dokumentiert sein @der.blonde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?