13.01.12 17:47 Uhr
 77
 

Fußball: HSV weiter an Granit Xhaka interessiert

Granit Xhaka ist trotz des Machtwortes von Georg Heitz, Sportdirektor vom Schweizer Erstligisten FC Basel, weiterhin im Blickfeld des Bundesligisten Hamburger SV. Basel und der HSV haben beide ihr Trainingslager im andalusischen Marbella.

Thorsten Fink, bis Oktober 2011 selber Trainer beim FC Basel, würde Xhaka so schnell wie möglich nach Hamburg holen. Xhaka, Schweizer Nationalspieler mit kosovarischen Wurzeln, wird allerdings ein teurer Transfer. Vor Wochen wurde ein Angebot der Norddeutschen in Höhe von sieben Millionen Euro abgelehnt.

Xhaka sei für den HSV offenbar ein sehr interessanter Spieler. Vielleicht gelingt es Thorsten Fink, seinen früheren Arbeitgeber noch in diesem Winter von einem Transfer zu überzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vaterlandsliebe1987
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Hamburger SV, Transfer, FC Basel, Granit Xhaka
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 17:47 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre gut, wenn Xhaka bereits im Winter nach Hamburg kommt.

Warscheinlich ist allerdings ein Wechsel im Sommer warscheinlicher.
Kommentar ansehen
13.01.2012 20:38 Uhr von maetz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und trotzdem wird der hsv nie gegen werder bremen gewinnen
Kommentar ansehen
13.01.2012 20:44 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sicher wird Basel ihn erst nach der CL abgeben.
Kommentar ansehen
13.01.2012 22:57 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakten: @maetz

1. HSV hat schon oft gegen Werder gewonnen

2. Freu dich nicht zu früh. Im Hinspiel saß noch die Lusche von Oenning auf der Bank. Thorsten Fink ist tausendmal besser als der Nixkönner aus dem Münsterland (Oenning wurde in Coesfeld geboren).

Das heißt: Auch der HSV hat eine Siegeschance. Ich sage mal 50:50. HSV und der SVW werden sich im Rückspiel, dann im Volksparkstadion, auf Augenhöhe begegnen.

PS: Das war bescheidenheit pur!

@usambra

Weil Basel ihn noch gegen die Bajuwaren einsetzen wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?