13.01.12 16:54 Uhr
 63
 

Commerzbank: Ohne weitere Staatshilfen in die Zukunft

Bereits nächste Woche muss Commerzbank Vorstandsvorsitzender Blessing der EU-Bankenaufsichtsbehörde seinen Plan zur Kernkapitalsaufstockung darlegen. Kein einfacher Plan, wenn es um eine Aufstockung um 5,3 Milliarden Euro, wie im Falle der Commerzbank, geht.

Ziel dieser verordneten Aufstockung ist eine höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Finanz- und Schuldenkrisen. Diese Widerstandsfähigkeit will die kriselnde Commerzbank nun ohne weitere Hilfe des Steuerzahlers erreichen, so der Finanzvorstand der Bank.

Der Versicherungsriese Allianz will der Commerzbank nun zur Hilfe eilen, indem er ihre 750 Mio. Euro an stillen Einlagen härtet oder in Aktien wandelt. Stimmt die Aufsichtsbehörde dieser Aktion zu, bleibt also, nach allen eingeleiteten Schritten, noch rund eine Milliarde Euro, die die Commerzbank aufbringen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: camperjack
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hilfe, Staat, Commerzbank, Allianz Versicherung
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 16:54 Uhr von camperjack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht ein Hoffnungsschimmer für die zuletzt schwankende Großbank. Der Commerzbank-Aktie zumindest tut diese Nachricht sehr gut...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?