13.01.12 16:18 Uhr
 303
 

"Star Wars: The Old Republic" - Game Director weist Kritik zurück

Game Director James Ohlen hat Behauptungen zurückgewiesen, dass das Online-Rollenspiel "Star Wars: The Old Republic" nicht innovativ sei. Im Gegensatz zu anderen Online-Rollenspielen sei das Spiel sehr innovativ. Beispiele nannte Ohlen aber nicht.

Ohlen sagte aber weiter, dass, schaue man sich Shooter wie "Call of Duty" oder "Battlefield" an, könne man keinesfalls von Innovation sprechen. Alle würden seit 20 Jahren das "altbewährte Ego-Shooter-Interface verwenden".

In "Star Wars: The Old Republic" habe man das Interface leicht überarbeitet. Grund dafür sei ganz einfach, dass man über Jahre hinweg ein gutes Interface erarbeitet hätte. Dieses wolle man lediglich verfeinern. Dies täten alle anderen Entwickler der Branche auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Game, Innovation, Interface, Star Wars: The Old Republic
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 16:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Spiel sieht finde ich gut aus. Ich habe es aber noch nicht testen können. Dass man bei neuen Spielen nicht ständig vom heiligen Gral der Entwicklung ausgehen kann, sollte klar sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?