13.01.12 16:09 Uhr
 888
 

Windows 8 kommt wohl im Oktober 2012

Laut einer PR-Leiterin bei Microsoft könnte die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems im Oktober diesen Jahres bevorstehen. Steve Ballmer, Chef des Konzerns, hatte auf der CES 2012 in Las Vegas erst eine öffentliche Beta-Version des Systems für Februar angekündigt, SN hatte berichtet.

Janelle Poole, die PR-Chefin der Windows Business Group, hat nun gegenüber Pocket-lint bestätigt, dass das neue Betriebssystem im Herbst 2012 erscheinen wird. Man wäre mit Terminen zwar vorsichtig, so Poole, aber man könne sich an dem Dreijahresrhythmus des Unternehmens orientieren.

Demnach würde Windows 8 im Oktober erscheinen, da Windows 7 drei Jahre zuvor im Oktober veröffentlicht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Oktober, Betriebssystem, Windows 8
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 16:09 Uhr von Borgir
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob das zutrifft. Windows 7 ist um ehrlich zu sein komplett an mir vorbeigegangen weil ich mit Vista mehr als zufrieden bin.
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:03 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:14 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar: dass der Götterspötter wieder kommt ;)

Einen Vorteil hat Windows 8. Sobald es raus kommt, sind Windows 7 Lizenzen für Privatleute deutlich billiger zu haben.

Dennoch ein weiterer Fortschritt in Bezug auf die Bedienung über Touchscreens. Inwieweit die Technik die Maus und Tastatur ablösen wird, wird man dann sehen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:16 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Klar .... :) war das klar :): Das ich mein "vorlautes Maul" nicht halten kann

*grins

Eins wird die "Touch-screen-Generation" jedenfalls hervorrufen ... den Krampf im Oberarm bei "Desktop-Bedienung" von Win8

und die Allergie gegen Putzmittel-Tücher die zur Standartaustattung jedes W8--Users gehören wird um die Fettschlieren von der Wurstfinger-Bedienung - alle 30 Minuten wegzuwischen ..... die das nunmal unweigerlich mit sich bringt :D

Mobile kann man schnell mal and der "Hose" reinigen .... bei Touchpad und Screen geht das leider nicht so einfach :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:34 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es scheint echt so: als seist du ein Fortschrittsverweigerer schlechthin ;P

Um hier aber mal nicht in die Microsoftwelt vorzustossen, solltest dich mal hinsichtlich der Lipophob-Forschung Kund tun.
Es gibt mittlerweile schon mehrere Lösungen hinsichtlich lipophober Displays.
Zugegeben, diese Lösungen werden derzeit nur in der Industrie eingesetzt, aber gerade hier werden derlei Touchdisplays gebraucht.
Bis diese Anwendungstechnik im Heimanwenderbereich Fuß fasst, vergeht noch etwas Zeit. Daran geforscht wird jedenfalls schon kräftig. Also nicht immer von Stillstand ausgehen lieber Götterspötter, dann klappts auch mit Windows 7 *grins*

Um mal einen Einstiegsbegriff zu nennen: Lotusblüteneffekt

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:40 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
halte ich zwar für sinnlos aller drei Jahre ein neues BS zu veröffentlichen, aber wenn der Support für Win7 noch lange läuft, soll es mir egal sein.

Allerdings könnte doch M$ mal die künstlichen Beschränkungen, die immer wieder eingebaut werden (z.B. maximal 16GB RAM mit Win7 Home Premium 64 bit) komplett sein lassen... (ein frommer Wunsch)
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:52 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Pilot_Pirx: Prinzipiell richtig, allerdings frag ich mich, was man im Homebereich mit mehr als 16 GB RAM anstellen will.
Für Videobearbeitungen ist der heutige Flaschenhals die Festplatte, was man mit Hilfe einer SSD schon deutlich beschleunigen kann.
Ein anderer Einsatzzweck zuhause, welcher >16 GB RAM benötigt, fällt mir derzeit nicht ein.
Oder hast du spezielle Anwendungen, die dieses Limit benötigen würden, wobei sich mir dann gleich die Frage stellen würde, warum man dann nicht gleich auf die Professional wechselt, welche diese Beschränkungen nicht hat und zudem auch weitere sinnvolle Features bietet wie die HomePremium (bspw. RD, EFS)
Kommentar ansehen
13.01.2012 18:09 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hach je .... Fortschrittverweigerer :): du glaubst gar nicht wie oft ich das schon gehört habe - bekommst auch von mir eine "Bettkerbe"

:) .... Wenn du wüsstest :)
Kommentar ansehen
13.01.2012 19:13 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Sn_Spitfire ....... +16GB Ram: ich könnte jetzt ja "fies" sein und den Fortschrittverweigererkelch an dich weiterreichen, weil wenn du dir das nichtmal "vorstellen" kannst - aber ich lasse dir dein Totschlagargument.

OKI :) ich mach mal den Erklärbär :)

1. hochauflösende Audio-Bearbeitung und Produktion ..... da sind 16GB-Ram ein "Gar-nichts".
Und 16GB ist auch im Hobbybereich normal, weil meistens mit einer Auflösung 24/48 bit VST/ Audiosample-qualität gearbeitet wird die im Speicher ohne Latenz weiterverarbeitet werden muss. ....... Warum auch nicht - kostet nicht mehr die Welt.

2. Falsch - Videobearbeitung bedarf auch möglichst viel RAM. will man nicht ewig auf das Ergebniss warten.
Auch hier wird immer ein Teil des Materials in den Speicher vorgeladen, um die Effekte die man draufberechnet in Echtzeit ansehen und bearbeiten kann.

3. Auch bei Foto-bearbeitung sollte man nicht zu geizig mit dem RAM sein. Ein Adobe Projekt mit mehreren Layern in einer Standart"auflösung" von 8 oder 16 MP hat schnell mal ein paar GB zusammen,

4. Es wird auch nicht lange dauern und die GameEntwickler werden die +16GB-ausnutzen wollen.
Im März kommt Max Payne 3 und ich denke hier wird zum ersten mal die 16GB bei höchster Auflösung und Effekten ausgereizt werden.

??? ich dachte ja jetzt fast - du würdest in die Zukunft schauen .... aber da hab ich armer XP-Nutzer mich wohl geirrt :)
Kommentar ansehen
17.01.2012 08:56 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Zwar ziemlich spät aber wenn man schon mal jemanden hat, der mit Vista zurecht kommt, muss man das schon loben. Ich setze es auch seit Jahren produktiv ein und bin mehr als zufrieden. .D