13.01.12 16:05 Uhr
 1.732
 

Studie: Menschen aus Nachbarländern mögen Deutsche lieber als sie sich selbst

Laut einer Studie von Kölner Psychologen sind die Deutschen ein zutiefst selbstkritisches Volk: Sie mögen sich weniger als die Menschen aus Nachbarländern die Deutschen mögen.

"Im Vergleich mit anderen Ländern ist die nationale Identität in Deutschland am schwächsten. Das hat nicht nur unsere Studie gezeigt, auch bei anderen Untersuchungen ist Deutschland immer das Schlusslicht", so Ulrich Schmidt-Denter, Professor für Psychologie an der Universität zu Köln.

Lediglich in Sachen Lokalpatriotismus können die Deutschen punkten. Befragt wurden für die Studie über 6.000 Jugendliche und ihre Eltern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Umfrage, Deutsche, Nachbar, Patriotismus
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 16:16 Uhr von architeutes
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
.....ist doch kein wunder wenn man von klein auf an dazu
verdonnert ist nicht allzu offen mit der vaterlandsliebe
umzugehen. nicht umsonst ist der jubel bei fußballfesten
so emotional , da wird man ja auch nicht direkt für kritisiert.
und der unterschwellige wunsch mal stolz zu sein wird
ja immer sorgfällig unter die lupe genommen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 16:23 Uhr von CommanderRitchie
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Klar Wir sind ja auch die Zahlmeister für ganz Europa !!
Wenn es darum geht, sind alle gern auf "Kuschelkurs" !!
Aber wehe, wir würden die zügellose Zuwanderung eindämmen... oder die EU-Kreditzahlungen einstellen..... oder keine Sozialleistungen mehr für Menschen zahlen, die nie in die "Staatskasse" eingezahlt haben....... oder die Regierung würde keine Soldaten mehr für "Auslandseinsätze" rekrutieren..... oder....oder....oder....

Dann sind wir wieder die ollen Sauerkraut und Knödel fressenden Nazis !!
Kommentar ansehen
13.01.2012 16:48 Uhr von Glitzerfratze
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ihr wärt erstaunt: Wenn Ihr wüsstet welch hohes Ansehen die Deutschen in vielen Ländern geniessen.
Ich muss es wissen, zumindest für das Nachbarland, in dem ich seit 10 Jahren lebe.
Kommentar ansehen
13.01.2012 16:52 Uhr von Jabberwocky667
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Österreich: also in österreich sind die deutschen die mit abstand unbeliebtesten ausländer!!!
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:06 Uhr von Ah.Ess
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zu Österreich: Das hat aber mehr was damit zu tun, dass sich der Deutsche gern vom anderen Deutschen unterscheidet. Ob nun Preußen-Bayern, Sachsen-Preußen, Bayern-Franken... irgendwie leigt uns die Kleinstaaterei ;) In diese Kategorie fällt auch Deutschland-Österreich ;)
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:51 Uhr von End-Of-West
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2012 18:01 Uhr von Sopha
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
selbst in america: sind die deutschen relativ beliebt...
Kommentar ansehen
13.01.2012 18:01 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
In DK: Ich bin Deutscher und ich wurde in Dänemark garnicht angefeindet.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich einen Migrationshintergrund habe.

@End-Of-West

Weil Rassismus (Deutschenhass ist auch Rassismus) etwas ist, welches die Welt nicht braucht.

[ nachträglich editiert von vaterlandsliebe1987 ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 18:50 Uhr von architeutes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@End-of-West: Ich hab mir mal Deine Visite durchgelesen , ein bisschen
durchgeknallt bit Du schon Gell.Tabletten vergessen oder
ausgebüchst ??
Kommentar ansehen
13.01.2012 19:00 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes: Mit Recht: >und der unterschwellige wunsch mal stolz zu sein wird
ja immer sorgfällig unter die lupe genommen.<

Mit Recht wird er das.
Denn ein psychisch stabiler Mensch hat dieses Bedürfnis in der Regel nicht, weil er durch seine eigenen Leistungen täglich genügend Möglichkeiten hat, in kleinem, bescheidenem(!) Rahmen stolz zu sein.

Stolz KANN man nur auf etwas sein, an dem man selber Anteil hat.

Je mehr man also FÜR Deutschland tut, desto mehr einzelne Aspekte gibt es, auf die man dann stolz sein kann, weil man daran mitgewirkt hat.
Kommentar ansehen
13.01.2012 19:02 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Sopha: >selbst in america sind die deutschen relativ beliebt...<

Nicht selbst, sondern gerade da.
Logisch.
Sehr viele Amerikaner haben deutsche Vorfahren, außerdem mochten viele das harte Auftreten im zweiten Weltkrieg, und der deutsche Elitengedanke kommt den Amis auch entgegen. Noch dazu haben wir eine starke Wirtschaft und unterstützen die USA. Wieso sollten die uns nicht mögen?
Kommentar ansehen
13.01.2012 19:17 Uhr von sicness66
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Und? Understatement hat noch nie geschadet. Oder mag jemand die Amerikaner und Briten mit ihrem großspurigen Auftreten? Selbstkritik ist der erste Weg zum Fortschritt...
Kommentar ansehen
13.01.2012 23:57 Uhr von babisch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das glaube ich weniger: http://www.tschechien-online.org/...



Über Jahre wurde das Thema tabuisiert, doch mit einem Mal sind die Zeitungen in Tschechien und Deutschland voll davon: Deutsche Kinderschänder führen längst nicht mehr aufwändig nach Thailand. Ein Sprung über die tschechische Grenze genüge, um sich die perverse Befriedigung zu holen. Im "größten Freilichtbordell Europas" würden den deutschen Kunden "Säuglinge und Kleinkinder durch die Autofenster gereicht". Eine angesehene Wochenzeitschrift in Prag druckte in ihrer jüngsten Ausgabe gar ein Titelbild mit einem halbnackten, älteren, Gamsbartbehüteten Deutschen, der einen Teddy im Arm und in der Hand einen 50-Euro-Schein hält und auf Deutsch fordert: "Eine Kleine bitte!"


http://www.welt.de/...

[ nachträglich editiert von babisch ]
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:38 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@sicness66: Die Amerikaner gehen einem völlig auf den Sack mit ihrem "USA über alles".
Das nervt barbarisch.

Zum Glück gibt es auch selbstkritische US-Bürger, die mit ihrem Landesstolz genauso umgehen, wie wir Deutschen auch, nämlich sparsam und kritisch. Und so soll´s sein.
Kommentar ansehen
14.01.2012 08:27 Uhr von MacGT
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
würde ich nicht behaupten In welchen Nachbarländern soll denn das sein? Kenne einige Österreicher, keiner von denen kann die Deutschen leiden. Und als Schweizer kennen ich kaum einen Schweizer, der die Deutschen mag. Das einzige Volk, welches die Deutschen mag, sind die Deutschen selbst... Das schlimme ist, dass die meisten Deutschen noch nichtmal merken oder wahrhaben wollen, wie unglaublich unbeliebt sie sind.
Kommentar ansehen
14.01.2012 19:23 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MacGT: Warum sollen wir bitteschön unbeliebt sein?

Das wäre sowas von hahnebüchen und sinnbefreit bis zum geht nicht mehr. Und uns aufgrund des 2. Weltkrieges nicht zu mögen ist erst recht sinnfrei.

Ich meine: Was haben wir damit zu tun. Ich sowie Leute meiner Generation war damals übrigens nicht dabei.

Ich wurde in Dänemark übrigens nicht angefeindet.

PS: Muss allerdings auch sagen, dass ich selber einen Migrationshintergrund habe.

[ nachträglich editiert von vaterlandsliebe1987 ]
Kommentar ansehen
15.01.2012 17:53 Uhr von MacGT
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ vaterlandsliebe1987: Weil es nunmal so ist?
Aber wenn du Gründe haben möchtest, hier nur einige:
1. Es ist unmöglich irgendwo hinzugehen, ohne von einer Horde Deutschen gestört zu werden. Egal ob im Dschungel oder in 4000 Meter höhe, ihr seid einfach überall...
2. Ihr nehmt halb Europa die Jobs weg
3. Ihr seid das selbstverliebteste Volk der Welt
4 Obwohl eure Schulen nichts wert sind und euer Abi im vergleich zur schweizerischen oder österreichischen Matura ein schlechter Witz ist, wird diese lächerliche Schule hier sogar noch anerkannt
5. Ihr zeichnet euch dadurch aus, dass ihr jeden Job bekommt weil ihr Labern könnt wie die Weltmeister, auch wenn ihr von nichts eine Ahnung habt
6 Ihr seid blöd genug, ohne Kohle und Grundkenntnisse irgendeines Landes dorthin auszuwandern und denkt, die Einheimischen hätte nur auf euch gewartet.
7. Ihr habt keinen Anstand, seit arrogant und laut, und habt von nichts eine Ahnung
8. Ihr denkt was deutsch ist ist automatisch gut, leider stimmt das so gut wie nie
9. Ihr integriert euch in der Schweiz und Österreich in etwas so sehr, wie die Türken in Deutschland

Die Liste könnte ich beliebig vorsetzen...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?