13.01.12 15:35 Uhr
 310
 

Ciao, Bello: Übliche Hundenamen werden fast nicht mehr verwendet

Hundebesitzer tendieren bei der Namensgebung ihrer Vierbeiner zu immer ungewöhnlicheren Namen.

Traditionelle Namen wie Bello oder Hasso hört man immer seltener, dafür sind Kreationen wie Ben, Sam und Gina auf dem Vormarsch.

"Der Mensch will zeigen, wie lustig oder einfallsreich er ist", so Germanistikstudentin Eva Schaab, die den Hundenamentrend im Rahmen ihrer Magisterarbeit erforscht hat.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Name, Trend, Tradition, Herrchen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?