13.01.12 12:32 Uhr
 2.724
 

Berliner Politiker der Piratenpartei fordert Abgeordnete auf, die "Kresse zu halten"

Bei seiner Rede im Berliner Abgeordnetenhaus kanzelte Christopher Lauer von der Piratenpartei nervige Zwischenrufer kurzerhand mit den Worten "Kresse halten" ab. Bei der Debatte um die Regierungserklärung des Regierenden Bürgermeisters, erklärte er den Abgeordneten auch den Politikstil der Piraten.

"Ich kann Ihre Hoffnung verstehen, dass wir uns eher Ihnen anpassen, als Sie sich uns", legte Lauer den Abgeordneten dar. Dies sei allerdings eine Schwarz-Weiß-Denkweise, die zu kurz greift. Während seines Redebeitrags verließen immer mehr Abgeordnete den Saal.

Nachdem Lauer erklärte, dass in der Piratenpartei oftmals Nerds seien, welche früher in der Schule nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben konnten, wurde dies mit lautstarken Mitleidsbekundungen quittiert. Lauer wies die Abgeordneten daraufhin in verklausulierter Art zum "Kresse halten" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Piratenpartei, Abgeordnete, Ruf, Mitleid, Saal
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 12:35 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Leider aus dem Zusammenhang, denn so macht des Ganze Sinn:
" "Ich habe leider meine Kresse vergessen. Wenn ich die Kresse dabei hätte, könnten sie sie hier vorne abholen und dann die Kresse halten."

und ich muss gestehen, ich finde es sogar witzig. ,-)
Kommentar ansehen
13.01.2012 12:40 Uhr von Rheinnachrichten
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2012 12:58 Uhr von cheetah181
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
So läuft das halt, ist auch kein Wunder bei den andauernden Zwischenrufen (nicht nur hier). Man möchte meinen "erwachsene" Politiker könnten sich an grundlegende Regeln der Diskussion halten, aber man wird ja schon in Talkshows eines anderen belehrt.

"Kresse halten" ist da übrigens noch sehr niedlich, im Vergleich zu den Dingen, die andere Politiker manchmal von sich geben.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 12:58 Uhr von BRECHRAIZ
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:15 Uhr von zocs
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würds wahrscheinlich auch direkt so sagen ...

Denn es ist in den Bundestagsdebatten immer wieder zu sehen (sofern die Herren u. Damen sich da mal sehen lassen), das die sich absichtlich abwenden, Zeitung lesen oder mit anderen Kollegen quatschen ... während, JA WÄHREND, vorne jemand redet.
Vorwiegend gerne wirds gemacht, wenn jemand von der Linkspartei spricht. Das Dumme nur, die haben meist Recht.
Und eine Merkel hält lieber nen Quätschen mit Kauder oder ähnliches. Das ist ein Kindergarten, und ich würde da wahrscheinlich ausflippen.
Schon nur als Besucher und Zuschauer, könnte ich mich wohl nicht mehr auf dem Sitz halten.
Diese Lobbyhuren bekommen auch noch Geld dafür ...
Zum kotzen !!!!

Ich würde es also ziemlich unverblümt sagen:
Fresse halten !! Wer stört, fliegt raus !! Und wer nicht zuhört (und Zeitung liest oder SMS) genauso.

ps. nein, ich bin lange aus dem Schulalter raus, aber bei sowas unhöflichem geht mir die Schnur hoch.
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:48 Uhr von Borey
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Quelle scheint auch sehr unparteiisch zu sein.

"Mit Zwischenrufen im Parlament kann Piraten-Politiker Christopher Lauer offenbar nichts anfangen. Er pöbelte anderen Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus entgegen, sie könnten "die Kresse halten"."

Ein Plus mit fehlendem Strich dafür. (natürlich für die Seite .. die news bewerte ich nicht.)
Kommentar ansehen
13.01.2012 21:24 Uhr von buluci
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Puritaner: Narürlich sprengen die Piraten den Rahmen und das ist auch gut so. Die wollen die direkte Mitbestimmung und deshalb werde ich rechtzeitig vor den nächsten Bundestagswahlen Mitglied bei den Piraten, weil meine persönlichen Anträge ernst genommen und verhandelt werden. Das ist wirkliche Volksherrschaft. Punkt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?