13.01.12 12:15 Uhr
 931
 

Freitag der 13.: Alter Aberglaube bringt herbe Geschäftsverluste

Nicht nur das Freitag der 13. ein brisantes Datum für Abergläubische ist, nein dieser Tag beschert der Geschäftswelt alljährlich herbe Verluste, weil Leute sich weigern, in Flugzeuge zu steigen oder Vertragsabschlüsse zu machen. So entstehen Verluste von 800 bis 900 Millionen US-Dollar.

Der Tag, der so viel Unglück bringen soll, ängstigt jedes Jahr 18 bis 21 Millionen US-Amerikaner. Einige bleiben dann den ganzen Tag Zuhause und schauen sich Filme an. Ein Kind, das in dem Tag geboren wird, soll angeblich lebenslang Pech haben.

Aus diesem Grunde haben viele Gebäude in den USA kein dreizehntes Stockwerk und Flughäfen kein Terminal mit der Zahl 13. Das Gute ist, dieses Jahr werden wir nur noch zweimal im April und Juli diesen Tag erleben!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Verlust, Geschäft, Unglück, Freitag, Aberglaube
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen