13.01.12 12:15 Uhr
 931
 

Freitag der 13.: Alter Aberglaube bringt herbe Geschäftsverluste

Nicht nur das Freitag der 13. ein brisantes Datum für Abergläubische ist, nein dieser Tag beschert der Geschäftswelt alljährlich herbe Verluste, weil Leute sich weigern, in Flugzeuge zu steigen oder Vertragsabschlüsse zu machen. So entstehen Verluste von 800 bis 900 Millionen US-Dollar.

Der Tag, der so viel Unglück bringen soll, ängstigt jedes Jahr 18 bis 21 Millionen US-Amerikaner. Einige bleiben dann den ganzen Tag Zuhause und schauen sich Filme an. Ein Kind, das in dem Tag geboren wird, soll angeblich lebenslang Pech haben.

Aus diesem Grunde haben viele Gebäude in den USA kein dreizehntes Stockwerk und Flughäfen kein Terminal mit der Zahl 13. Das Gute ist, dieses Jahr werden wir nur noch zweimal im April und Juli diesen Tag erleben!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Verlust, Geschäft, Unglück, Freitag, Aberglaube
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 12:47 Uhr von Phyra
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
einfach nur falsch, es sind keine verluste sondern einfach zeitlich verschobene einnahmen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:05 Uhr von saber_
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@phyra: du hast einfach keine ahnung von garnichts!

es sind sehr wohl verluste! weil wenn ich ein lied downloade ist es natuerlich auch ein verlust! haette es ja sonst gekauft... genauso haetten die, die heute auf produkt A verzichten und eben morgen selbiges konsumieren, dieses auch 2 mal konsumiert...

so rechnet man eben in der modernen geschaeftswelt... ;)
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:24 Uhr von Paul_80
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: glaube nicht an Aberglauben - das bringt Unglück.
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:33 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur dämlich: hoffentlich laufen sie morgen nicht unter einer Leiter durch...
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:43 Uhr von arta86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was zählt ist das Ergebnis des: Monatsabschluss.

Also von daher:
Lieber Freitag der 13te als Freitag der 30te ;-)

[ nachträglich editiert von arta86 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef wegen sexuellem Missbrauch von Kindern
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?