13.01.12 09:46 Uhr
 824
 

Schwerer sexueller Missbrauch: 39-Jähriger missbrauchte neunjähriges Mädchen

Einem einschlägig vorbestraften 39-Jährigen, der auf Bewährung stand, wirft die Staatsanwaltschaft in Ulm schweren sexuellen Missbrauch vor.

Der Mann hat die ihm vorgeworfenen Taten bereits zum großen Teil gestanden. Den Angaben nach hat der Angeklagte ein neunjähriges Mädchen über zwei Jahre lang schwer sexuell missbraucht.

Das Kind wohnte zeitweise bei ihrer Tante. Der Mann hielt seine Taten auf Videos und Fotos fest, wenn er auf das Kind aufpassen sollte, als die Tante vom Kind arbeiten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Mädchen, Missbrauch, Bewährung, Sexueller Missbrauch
Quelle: www.swp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 09:55 Uhr von bodensee1
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ab Hinter Gitter mit diesem und zwar für Immer.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:01 Uhr von Nasa01
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann auch noch: "einschlägig vorbestraft"

Immer wieder zum kotzen sowas.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:12 Uhr von Seridur
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
kommt drauf an weswegen er vorbestraft war: sollte es wirklich wegen sexuellen uebergriffen gewesen sein gehoert die tante genauso vor gericht gestellt, denn dann es war mehr als nur fahrlaessig ein kind einem solchen "babysitter" anzuvertrauen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:16 Uhr von gravity86
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
seridur: wahrscheinlich wusste die Tante das gar nicht, der wird das sicher nicht rumerzählt haben... Falls doch hast du jedoch völlig recht.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:54 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Seridur: einschlägig bedeutet das die person wegen eines gleichen verbrechens bereits vor gericht stand (und verurteilt wurde).
Kommentar ansehen
13.01.2012 12:35 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ cortexiphan. Weil Migranten die Kinder sexuell missbrauchen nicht mehr und nicht weniger pervers sind und weggesperrt gehören als Deutsche die sich an Kindern vergreifen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:00 Uhr von golddagobert
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es doch zwei Typen namens Mr. Smith und Mr. Wesson die haben doch immer nette kleine Freunde dabei, die sollten sich um solche Schweine kümmern !!!!!!!!!

Ein Vater von zwei Kindern
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:25 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lange dauert denn die diskusion über die verfrühte freilassung solcher menschen an. das ganze volk sagt einsperren fürs leben oder eier ab, oder sonst noch was , nur dass er diesen abnormalen sexuellen drang nicht mehr hat.

das klientel (psychologen und richter) lebt in ihrer eigenen welt. das klinkt, was ich jetzt von mir gebe ganz hart, aber es muss mal sein. man sollte die kinder dieses klientels farblich kennzeichnen, dass solche typen sich an diesen vergehen. es könnte ja sein, dass die herren mal aufwachen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 13:55 Uhr von Philea
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wird das denn niemals aufhören??? Kann das nicht einfach mal aussterben? Als ich schwanger war, hatte ich schon Angst davor, dass mein Kind in die Nähe eines solchen Menschen gelangen könnte. Woher will man das auch wissen, dass jemand pädophil ist? In Deutschland bekommen die sogar Wohnungen neben Grundschulen und/oder Kindergärten.. Es könnte ja sein, dass man neben einem Pädo wohnt und man würde es niemals wissen, weil man nicht bescheid bekommt.

Ich finde, dass man Kindern auch schnell beibringen sollte, dass sie sich nicht alles gefallen lassen müssen und den Eltern alles anvertrauen können, egal, was passiert ist oder wie komisch es sich dann anhört.
Nicht so wie früher... da wurde ein Mädchen vergewaltigt und wenn sie sich den Eltern anvertraut hat, war es entweder gelogen oder das Mädchen war selbst schuld und deswegen eine Hure.Und ich glaub nicht, das Jungen überhaupt jemandem was davon erzählt haben. Die mussten ja stark sein und gehorchen und ach, was für eine verrückte Welt..

Man kann nur darauf hoffen, dass Pädophile irgendwann mal verstehen, dass sie pro Kind ein ganzes Leben + Seele ZERSTÖREN und VERSCHANDELN.
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:07 Uhr von OliDerGrosse
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das wird nie enden und niemand sollte so naiv sein und daran glauben.

Auch härtere Strafen werden daran nix ändern.
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:58 Uhr von Philea
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss enden! Ich will mich nicht damit abfinden, dass es Leute gibt, die anderen GERNE Gewalt (egal welcher Art) antun!
Egal ob groß, klein, dick oder dünn, 40 oder 4 Jahre: Es ist einfach scheiße missbraucht zu werden. Das ganze Leben lang wird man daran denken und die Situation nochmal und nochmal und nochmal erleben.

Und dieses:"Aber sie wollen es doch auch!" Soll das ein schlechter Scherz sein??? Die Kinder wollen bestimmt nicht missbraucht werden.. und bei Größeren heißt NEIN ganz einfach NEIN!! Das ist doch kein Kuscheln oder "Liebe machen", das Wort sagt es doch schon: MISSBRAUCH!

Bei allen Pädophilen muss doch in der Pubertät irgendwas fehlgezündet sein. Und das ist keine Entschuldigung, es gibt keine Entschuldigung für Gewalt und Missbrauch und diese ganze Scheiße.

Und bei Babies... ich meine was ist denn bei denen schief gelaufen? Glauben die ernsthaft Babies wollen Sex? Kinder lernen erst mit 4 Jahren Geschlechter zu unterscheiden.

Es muss sich was ändern..

[ nachträglich editiert von Philea ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 20:02 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Philea: natürlich müßte sich was ändern aber wie bitte ?
Es geht hier nicht um einpaar tausend Kernpädophilie sondern um Weltweit einpaar duzend Millionen von denen ca. 10-15% ihre Neigung ausleben.

Und das sind nur die die wirklich auf Kinder vor der Pubertät orientiert sind.
Kommentar ansehen
13.01.2012 20:46 Uhr von Philea
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja,irgendwas: wird sich schon finden.. Wenn die Haushalte, in denen Kinder leben wenigstens wüssten, ob in der Nachbarschaft ein polizeibekannter Pädophiler wohnt, wäre einem doch schon geholfen. Klar wird das die Runde machen, aber das ist doch wurscht.
Angeblich konnte man im Gehirn Pädophiler den Auslöser finden, dann wird es eben rausoperiert oder verändert. Hat man doch versucht, oder? Ich weiß aber nicht, was draus geworden ist. Das war, glaub ich, in den USA.
Die Polizei muss sich halt was einfallen lassen.
Kommentar ansehen
14.01.2012 00:39 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Philea: Ich glaube nicht das da was mit einer OP gerichtet werden kann.
Der Sexualtrieb ist wie jeder andere Trieb so tief im Hirn verankert und ist deshalb auch nicht Therapierbar weil es eben keine Störung an sich ist.

Das mit der Wohnort bekanntgabe funktioniert ja nicht mal in den USA und verhindert auch keinen missbrauch.
Selbst bei der Aufklärung von taten ist der nutzen dieser daten sehr umstritten.
Kommentar ansehen
14.01.2012 14:47 Uhr von Philea
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@OliDerGrosse: Schau mal :
http://www.gulli.com/...
Das ist doch schon mal super.
Die werden bestimmt noch einiges rauskriegen. Ich hoffe auf jeden Fall darauf, dass Anonymous weiter in der Kinderpornoszene "ermittelt".
Kommentar ansehen
17.01.2012 10:18 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich bei solchen Taten immer wundert: ist die Tatsache, dass es sich Strafmildernd auswirkt, wenn solche Menschen in der Kindheit selbst Opfer solcher Straftaten waren.
Ich kann so etwas nicht verstehen!
Solche Menschen wissen aus eigener Erfahrung, welches Leid, welches Trauma, welche Erniedrigung ein Opfer während und nach der Tat verspürt.

Daher bin ich der Ansicht, das solche "Vorkenntnisse" vor Gericht sich erheblich Strafverschärfend auswirken muß!!!

Ich wollte dies mal loswerden, auch wenn es nicht unbedingt Teil dieser News ist.
Ich habe selbst eine sogenannte "schwere Kindheit" hinter mir. Trotzdem gehe ich arbeiten und lebe ein Leben ohne Straftaten!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?