13.01.12 09:24 Uhr
 114
 

Citroën: DS3 erscheint mit einer High-Class-Austattung

Nachdem der französische Autobauer Citroën mit dem DS3 beachtliche Verkaufserfolge erzielen kann, legen die Franzosen jetzt nach. So spendieren sie dem DS3 eine neue Ausstattungsvariante.

Diese hört auf den Namen ´Ultra Prestige´ und lässt was die Ausstattung angeht dann auch keine Wünsche offen. So gibt es ihn in extra edlen Farben und Materialien. Auch für die Verarbeitung verspricht Citroën absolute Spitzenklasse.

Äußerlich gibt sich der Ultra Prestige durch besondere 17-Zoll-Alufelgen zu erkennen, innen an Sportsitzen in exklusivem Leder. Ansonsten ist die Ausstattung natürlich komplett, inklusive Navi, Klimaautomatik und Fahrlichtassistent. Die Preise starten bei 24.900 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Hersteller, Citroën, Variante
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 10:32 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über 20 Jahre bin ich Citroen gefahren. Erst BX, dann Xantia. Bis auf eine Reparatur (150 DM für Kupplung) habe ich nur getankt und die "Gaskugeln" nach 100000km getauscht. Ich würde mir den DS3 gerne holen, gebe aber meinen Führerschein eh ab (erblinde rechts und sehe Nachts nichts mehr). Ich kam schon in den Genuss vieler Dinge (Regen? Scheibenwischer geht automatisch an, Tunnelfahrt und Licht geht an etc.)

Ich stehe total auf die Kisten. Mein Xantia hat auch bei 230 (ja!) keine 7l/100 verbraucht und ist 8 Jahre her. (C

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?