12.01.12 23:18 Uhr
 773
 

USA: Coca-Colas Orangensaft mit Fungiziden verseucht

In Orangensäften des us-amerikanischen Konzern Coca-Cola wurden nun unerlaubte Schadstoffe gefunden. Diese Pestizidbelastung betrifft nicht nur Coca-Cola-Produkte, sondern auch diejenigen der Mitbewerber.

Es handle sich vor allem um Unternehmen, die ihre Produkte aus Brasilien beziehen. Dabei wurde das Fungizid Carbendazim entdeckt, das in Brasilien zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird, in den USA jedoch nicht erlaubt ist.

Das Gesundheitsministerium gab allerdings Entwarnung, für die Konsumenten sei es ungefährlich, die entsprechenden Säfte von Minute Maid und Simply Orange zu trinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itsuki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Coca-Cola, Pestizid, Orangensaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2012 00:29 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
always coca cola: *prost*
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:52 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"in den USA jedoch nicht erlaubt ist.

Das Gesundheitsministerium gab allerdings Entwarnung, für die Konsumenten sei es ungefährlich, die entsprechenden Säfte von Minute Maid und Simply Orange zu trinken.

Der scheice ist mit Pestiziden verseucht, man kennt vieleicht die Ursache auf den Metabolismus(oder auch nicht), aber es darf weiter vertickt werden, also bitte, was denn nun!?!
Kommentar ansehen
13.01.2012 09:18 Uhr von KnechtRootrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Exilant: Da bin ich ganz bei Dir - also Du hast vollkommen recht.

Nur sind es Fungizide und keine Pestizide.
(also ein Mittel gegen Pilze et al).

MinuteMaid als Orangensaft zu bezeichnen zeugt aber auch von gewisser (PR-) Chupze

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?