12.01.12 20:38 Uhr
 6.270
 

Abschaffung des Bargelds: Banken wollen neues Zahlungssystem einführen

Die Banken forcieren die Einführung des kontaktlosen Bezahlens und wollen so den Deutschen ihr geliebtes Bargeld abgewöhnen. "Girogo" heißt das System, das die deutsche Kreditwirtschaft ab August bundesweit einführen will.

Im Kern geht es dabei um das kontaktlose Bezahlen per Funk. Für Kleinbeträge kann die dafür vorgesehene Karte mit Chip genutzt werden, indem sie kurz vor ein entsprechendes Lesegerät gehalten wird. 16 der insgesamt 45 Millionen Sparkassen-Cards werden in diesem Jahr ausgetauscht, die übrigen folgen.

Mit einem Bargeldanteil von circa 60 Prozent sind Schein und Münze bei Einkäufen nach wie vor das beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland, weil die Verbraucher auf diese Weise ohne großen Aufwand den Überblick über ihre Ausgaben behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Abschaffung, Bargeld, Zahlungssystem
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 20:38 Uhr von Nick44
 
+67 | -3
 
ANZEIGEN
Das wäre der erste Schritt zur bargeldlosen Gesellschaft, die gleichzeitig ungeahnte Möglichkeiten der Überwachung eröffnen würde. Vom Friseur-Entgelt bis zum Münzkauf wäre jede Finanztransaktion digital erfasst und wird dem Bürger als vielversprechendes Mittel gegen Schwarzarbeit, Geldwäsche und Terrorismus-Finanzierung verkauft.
Kommentar ansehen
12.01.2012 21:05 Uhr von Lanyards
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
16 Millionen "Die Sparkassen wollen die Zahl der neuartigen Karten bis Jahresende von 1,2 Millionen auf 16 Millionen steigern. Bis Ende 2014 werden laut Netzel alle Karten der Sparkassen ausgetauscht."
Zitat aus Quelle.
Kommentar ansehen
12.01.2012 21:16 Uhr von fuxxa
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
Toll: und wie soll ich mein Gras dann bezahlen oder nem Straßenpenner ne Spende geben?

Es gibt auch Leute die von ihrem Chef den Lohn in Bar bekommen weil sie kein Konto haben.

Bargeldloser Zahlungsverkehr wäre dann möglich, aber bezahlt wird dann mit anderen Waren und nicht mit Karte. Hehlerware oder Arbeitskraft zum Beispiel...
Kommentar ansehen
12.01.2012 21:16 Uhr von End-Of-West
 
+55 | -8
 
ANZEIGEN
Die totale Kontrolle ist das Ziel...

Einige machen sogar ganz erfreut mit...ohne zu reflektieren wem dies eigentlich den größten Profit einbringt...

Und demnächst soll dieses elektronische Zahlsystem nur mit bestimmten implantierten Chips kombiniert werden...

666 läßt grüßen...

Was für offensichtlich perverse Pläne einige Eliten verfolgen...

Da kann die Bibel ja als "Tv heute" dienen...
Kommentar ansehen
12.01.2012 21:29 Uhr von emilklopfenstein
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In Italien: ist diese Geschichte schon weit fortgeschritten und wird auch ganz unverbrämt als Mittel gegen die Steuerhinterziehung angepriesen. Ich habe keine Bedenken, dass die Schattenwirtschaft (v.A. die Mafia) nicht Wege und Mittel drum herum findet!
Kommentar ansehen
12.01.2012 22:13 Uhr von zabikoreri
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Banken werden dabei: sicherlich nix verdienen!

An jedem Euro der bar bezahlt wird, kann keine Bank was verdienen. Und wer zahlt das ganze dann wieder?

Die Sicherheit wird sicherlich ähnlich gut sein wie bei den Bankautomaten, die ja auch ´sicher´ sind. Und wenn die Sicherheit doch nicht aboslut ist, wer darf das dann bezahlen?
Kommentar ansehen
12.01.2012 22:29 Uhr von blicker2
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorie: Und vor 1-2 Jahren wurde da noch Verschwörungstheorie gerufen...

Ich mag Hagen Rether eigentlich ned so. Aber mit einem Spruch hatte er Recht:
Die Apokalyptiker von Gestern sind die Professoren von Heute!

Das hat nur Vorteile für die Bank + zur Überwachung.
Nix mehr mit paar Euro nebenbei. Alles mitgeloggt wo wann was gekauft wird.
Und wenn wer mal verdächtig ist kann man ganz bequem das Geld abdrehen.

Das nächste was kommt sind Chips. Werdet schon noch sehen. Aber auch dann wird keiner auf die Strasse gehen wenn es soweit ist.
Kommentar ansehen
12.01.2012 22:40 Uhr von vorhaengeschloss
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
DIE Banken? Steht jetzt die Sparkasse schon für "DIE Banken"? Denn sowohl hier als auch in der Quelle ist nur die Rede von der Sparkasse, die das im großen Stil umsetzen möchte.
Kommentar ansehen
12.01.2012 23:02 Uhr von MC_Kay
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
GEFAHR: Ich sehe das sehr gefährlich!
So kann man jede Gendtransaktion, jeden Einkauf, etc. genau analysieren und Verkaufsmodelle, Kaufprofile, etc. erstellen.

Irgendwann wird es wie in dem Film "Warum überall das Geld fehlt" http://www.neueimpulse.org/...

Jeder bekommt einen Strichcode auf die Strin tätoviert.
Kommentar ansehen
12.01.2012 23:49 Uhr von Akaste
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab lieber nen fetzen papier den schon zig leute mit zweifelhafter hygiene in den fingern hatten als n paar zahlen in irgendeinem computer

-heute mal keine großschreibung, bin auf kriegsfuß mit der taste-
Kommentar ansehen
12.01.2012 23:56 Uhr von GLOTIS2006
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Nichts neues: NFC gibt es in Japan schon seit EWIGKEITEN und trotzdem hat das Bargeld nach wie vor seine Funktion als Zahlungsmittel.

Von wegen "Pläne der Eliten". Lächerlich.
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:07 Uhr von Logopogo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und Girogo: klingt wie Gigolo...
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:13 Uhr von BadBorgBarclay
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: anderes gravierendes Problem ist, das man dann nur noch Virtuelles Geld hat. Das sind nur ein paar Zahlen im Computer für die es keinen Realen Gegenwert gibt. Eben diese Bargeldlosen Finanztransaktionen sind an den Finanzkrisen Mitschuld, es werden da nur Irgendwelche Virtuelle Werte verschoben (Aktien, Wertpapiere usw...).

Obendrein wäre die dafür Nötige Infrastruktur sehr Teuer, Komplex und Wartungsintensiv. Um Kosten zu sparen nehmen Viele kleine Geschäfte nur noch Bargeld.

[ nachträglich editiert von BadBorgBarclay ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:14 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@GLOTIS2006: Warum soll dann ab ca. EUR 1.500,00 Kaufwert im erpreßten Griechenland nur noch unbar bezahlt werden?
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:18 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Fresse "Die Banken forcieren die Einführung des kontaktlosen Bezahlens und wollen so den Deutschen ihr geliebtes Bargeld abgewöhnen."
Echt? Wer sich mit dem Thema einmal beschäftigt hat, weiß warum sie das wollen. Wurde hier ja auch schon häufig angeschnitten. Die Ersetzung der Lohntüte durch Girokonten (mit ihrem lächerlichen Zinssatz) war der erste große Schritt in diese Richtung, nun soll scheinbar der zweite erfolgen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 01:28 Uhr von Gorli
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist imho nicht realisierbar. Wenn die das machen, steigt die Bevölkerung schlicht auf Gold- und Silbermaß um (1 Gramm Silber für 1 Eis)

E-Cash ist in Deutschland noch nie gut angekommen, obwohl es mittlerweile zig Möglichkeiten und Kreditkarten gibt. Wir lieben einfach den Klunker im Portmonai.
Kommentar ansehen
13.01.2012 05:15 Uhr von sundiego
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bargeldlos bezahlen wäre fatal, schaut mal in die USA, da hat jeder "normale" Mensch zig Kreditkarten weil sie alle auf Pump leben. Und das will man gerne auch hier einführen, weil dann die Banken davon profitieren.

Leben auf Pump = Geld wird geliehen von den Banken = Kredite = Bank erschafft neues Geld aus dem nichts = Win-Win Situation für die Bank

und der psychologische Effekt: Wenn man Geld greifbar in der Hand hat, gibt man es sorgfältiger aus, als wenn man nur eine Plastikkarte zückt. Aber man SOLL als vorbildlicher Bürger sein Geld mit vollen Händen ausgeben, wir leben ja schließlich im Kapitalismus ;-)

netter Nebeneffekt wäre natürlich die totale Kontrolle ;-)


Das ganze System ist einfach nur pervers...
Kommentar ansehen
13.01.2012 07:11 Uhr von kritzz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz so neu ist das Ganze aber nicht. Sage nur das Stichwort "justpay". In diversen Fußballstadien hier in Deutschland gibt es diese Art des Bezahlens schon lange und ich finde es genial - dort läuft es unter dem Prinzip des Aufladens, im Stadion selbst laufen eine Menge leute rum, die einem die Karte aufladen können - das Bezahlen an den Essens- und Getränkeständen geht dann super schnell, ohne dass die Kassierer neben dem Essen auch noch das "dreckige" Bargeld in die Hand nehmen müssen.

[ nachträglich editiert von kritzz ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 08:27 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Vereinfachung! Lächerlich!

Es soll ein Bank Run verhindert werden. Digitale Zahlen kann man beliebig nachjagen, das fällt nicht auf. Wenn allerdings mal kein Bargeld mehr ausgegeben werden kann, dann fällt das sehr wohl auf.

Außerdem kann man Konten viel schneller einfrieren - so willkürlich wie das z.B. Paypal macht.

Bargeldlose Bezahlung heißt im wesentlichen Abhängigkeit und Fremdbestimmung.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:11 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und die: Abhängigkeit der Bürger von den Banken wäre absolut. Damit hätten die Banken dann noch mehr Druckmittel sich vom Stadt retten zu lassen wen was schief geht.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:36 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zuuu übertrieben dreist! Das kann nicht Ihr Ernst sein...kannst du voll knicken...AUF GEHTS IN DIE TOTALE ÜBERWACHUNG....da mach ich nicht mit...arschlecken!
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:46 Uhr von blabla.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl die Idee der Finanzämter und nicht der Banken. LöL

Suckers - irgendwann reichts
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:48 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BadBorgBarclay: soso gibt es für den 10 euro schein etwa einen realen gegenwert?

es machen so viele leute bei paypal und anderem mist mit... wenn ich nur an die shell denke, da wirste vorm bezahlen für 4 oder 5 sachen gefragt, ob de da mitglied bist, ne karte hast oder sonst irgendwie 1 cent sparen kannst....
bei diesen karten wird auch alles übertragen, was du kaufst und wann und wo usw.... was glaubt ihr denn wieso es das gibt?
und sooooo viele millionen menschen machen das freiwillig, ist doch klar, dass die das jetzt forcieren wollen..

ich persönlich hab auch lieber bargeld in der hand, ich komm mit meinem geld einfach irgendwie länger aus jeden monat... das fordert wiederum disziplin, dass man wirklich jeden monat nur das geld vom konto holt, was man braucht...
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:49 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gorli: genau an das hatte ich sofort gedacht...da wird dann fleissig Gold und Silber gekauft. Da bekommt das Kind dann für eine gute Note oder Wagenwaschen ein Bröckelchen Silber. Bloss, wenn Kinder keine Karten haben, wie tauscht es dies dann ein? Oder kann es seine "Bravo" oder ein Schulheft dann auch mit Silber bezahlen? Da kann man doch das Bargeld gleich belassen!... Wenn die Karte verloren geht, muß man erst mal hungern, bis man eine neue hat...
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:50 Uhr von NGC4755
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mit Karte bezahlen will kann das jetzt schon: Problemlos. Das ist alles nur ein Schritt weiter zu totaler Kontrolle, um irgendwann das Bargeld abzuschaffen. Alle Bürger sollten so ein System boykottieren, damit die schön auf ihren Kosten sitzen bleiben. Noch dazu ist das auch noch ne Sicherheitslücke oder wieso muß denn alles immer perf Funk sein?
Ich zahle grundzätzlich nur Bar das ist ja auch das letzte bischen anonymität die man in diesem Land noch hat.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?