12.01.12 20:26 Uhr
 197
 

Himmelsscheibe von Nebra und versteinertes Urpferd werden nationales Kulturgut

Die 3.600 Jahre alte bronzene Himmelsscheibe von Nebra, mit einem Gewicht von zwei kg und Goldverzierungen, zeigt eine Abbildung des Sternenhimmels. Auf dieser sieht man neben Sonne, Mond und Sternen auch das Sternbild der Plejaden. Urzeitliche Menschen nutzten die Scheibe als Sonnen- und Mondkalender.

Ebenso wurde auch ein 50 Millionen Jahre altes versteinertes Urpferd aus dem Geiseltal bei Halle am heutigen Donnerstag zum nationalen Kulturgut erklärt. Dieses ist nicht nur eine Würdigung ihrer wissenschaftlichen und kulturellen Bedeutung, sondern soll auch dem Schutz der Stücke dienen.

Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) sagte dazu: "Damit ist erstmals Kulturgut der öffentlichen Hand aus Sachsen-Anhalt in die Liste aufgenommen worden."


WebReporter: Adrian79
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Halle, Kultusminister, Kulturgut, Himmelsscheibe, Nebra
Quelle: www.morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?