12.01.12 18:14 Uhr
 7.313
 

BBC veröffentlicht Sex-Videos für Kinder - Empörung in der Öffentlichkeit

Das neue Aufklärungsvideo von BBC, mit dessen Hilfe Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren über Sex aufgeklärt werden sollen, sorgt derzeit für Empörung in der Öffentlichkeit, weil es nach Meinung einiger Politiker zu freizügig sein soll.

Im Video kann man unter anderem einen Zeichentrickfilm sehen, in dem ein Paar gezeigt wird, das miteinander Sex hat. Außerdem werden Kinder über Selbstbefriedigung und "feuchte Träume" aufgeklärt.

Die Abgeordnete Andrea Leadsom hat jetzt das Thema sogar im britischen Parlament angeschnitten. Ihrer Meinung nach ist der Film "zu explizit" und kann "die kindische Unschuld zerstören".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Video, Empörung, Aufklärung, Öffentlichkeit, BBC
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 18:33 Uhr von KhaosPrinz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Link: zum testen

http://www.prg.pearson.com/...

wenn die 5min um sind einfach seite neu laden

mfg
Kommentar ansehen
12.01.2012 18:41 Uhr von Katzee
 
+8 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2012 18:53 Uhr von Nebelfrost
 
+48 | -4
 
ANZEIGEN
@katzee: also wenn deine 11-jährigen kinder es eklig finden/fanden wenn sich zwei küssen, dann ist das ziemlich ungewöhnlich und dann ist in der erziehung was schief gelaufen. und diese, meine vermutung bestätigt sich dann auch in deinen darauffolgenden sätzen. mit so einer einstellung zu dem thema, sorry, kein wunder!

wenn kinder sowas eklig finden, dann nicht weil kinder sowas generell von natur aus eklig finden oder finden würden, sondern weil ihnen das so anerzogen wurde und über dieses thema zu sprechen immer ein tabu war.

zur news:
ich finde es schlimm wenn leute sich darüber aufregen. leute, das ist sexuelle aufklärung und da kann man in heutiger zeit nicht früh genug damit anfangen. die leute, die am meisten über sowas empört sind, sind dann nämlich auch die, die am lautesten schreien wenn ihre 13- oder 14-jährige tochter plötzlich schwanger ist. aber woher soll sie denn gewusst haben, was sex nach sich ziehen kann wenn man nicht aufpasst? sie hat es ja nie gelernt bekommen, weil des thema immer ein tabu war.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 19:00 Uhr von Anti.Religious
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: hatte früher auch so ein Buch, da war der Zeichenstil ganz ähnlich. Der Akt wurde auch ähnlich umschrieben mit " Wenn zwei Menschen sich ganz doll lieb haben,....".
Dann wurden auch noch Wörter wie Vagina oder Penis erwähnt! Und heute bin ich natürlich sexuel komplett kaputt, bin pädophil, Fußfetischist und steh auf männliche Omas mit Pempas.

Meine Fresse, ist doch nur typische Ami Verklemmtheit.

Wenn ich dann noch so ein altkluges Gelaber wie das von Katzee lesen muss, bah!
Kommentar ansehen
12.01.2012 19:53 Uhr von Phillsen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm ich finds harmlos: Die expliziten Szenen sind erstens entweder animiert oder rudimentär gezeichnet und zweitens nur sekundenbruchteile lang zu sehen. Also ich versteh den Hype nicht.

Da wird den verklemmten Spießern schon abgenommen, ihre Blagen selbst aufzuklären und dann noch durch BBC, die ja nun nicht grade für ihre "Yellow-Press" Beiträge berühmt sind. Und dann maulen Sie immernoch?

Na dann...
Kommentar ansehen
12.01.2012 20:06 Uhr von dommen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist aber so, das Kinder: und Jugendliche heute tendenziell immer früher sexuell aktiv werden. Das belegen Studien in aller Deutlichkeit. Das ist mal das eine. Das andere ist, dass sich Eltern immer mehr vor der Verantwortung drücken. Ob Schule, Noten, Lehrstellensuche, Ausbildung. Immer tut der Staat zu wenig. Und wenn er es dann tut, weil offensichtlich Handlungsbedarf besteht (starke Zunahme von Teenagerschwangerschaften z.B. Die Katastrophe ist bei denen nicht die Schwangerschaft an sich, sondern dass was nacher kommt. Vater weg, Kein Job, kein Geld, Mutter will mit Freundinnen statt mit dem Kind usw.), ist es amoralisch oder er macht es falsch. Insofern kann ich die "Argumente" von Katzee nicht nachvollziehen. Es gibt solche und solche Kinder. Beides ist in Ordnung, aber Handlungsbedarf besteht, wie gesagt, mit äusserster Dringlichkeit. Lieber sähe ich meine Kinder von einer solchen Sendung aufgeklärt, als wenn sie ihre Neugier aufgrund meiner krud-romantischen Vorstellung, wie ein Kindheitsverlauf auszusehen hat, auf "fickmichvonhinten.de" und "geilehausfrauenhartgebumst.org" stillen. Den DAS hat mit Sexualität am aller wenigsten zu tun.

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 20:08 Uhr von syndikatM
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2012 20:15 Uhr von dommen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Du Schwätzer bist dir wohl für keine Peinlichkeit zu schade, was?
Kommentar ansehen
12.01.2012 20:33 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Anti.Religious: "Meine Fresse, ist doch nur typische Ami Verklemmtheit."

BBC ist aber garnicht Amerikanisch, sondern britisch. Also musst du die Inselaffen drannkriegen ;)
Kommentar ansehen
12.01.2012 21:28 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Kinderseelen werden hier grausam zerstört und es bleibem Traumas die ein Leben lang halten.

Kleine Kinder von 11 Jahren die gerade mal laufen und sprechen können, kann man nicht mit Sex konfrontieren! Das wiederspricht alles woran die Masse der Bevölkerungen in Westeuropa glauben.

// Ironie inkl.
Kommentar ansehen
12.01.2012 22:32 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dommen: Die Studien von denen du sprichst, hast du ne Quelle? Ich war mir relativ sicher des öfteren gelesen zu haben, dass das absolut nicht der Fall wäre. Und das heute zwar Kinder und Jugendliche sehr früh Kontakt mit pornografischem Material haben, aber dadurch keineswegs früher ihre Erfahrungen machen, bzw durch den gefühlten (durch Pornos vermittelten) Leistungsdruck sogar gehemmter an die Sache gehen, als noch vor 15 Jahren.

Ich kann das aber nicht belegen, daher würde ich mich natürlich mit ner Quelle umstimmen lassen.
Kommentar ansehen
13.01.2012 04:51 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jea: yayahoooo.de
Kommentar ansehen
13.01.2012 09:55 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haben: die Engländer nicht ganz gewaltige Probleme mit teenie Müttern und so und ich mein jetzt nicht 17 oder 19 sondern er 12, 13, 14 ist also sicher nicth verkehrt Kinder mit 9 bis 11 aufzuklären.
Kommentar ansehen
13.01.2012 10:09 Uhr von Neroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Owei Oh mann... Was ist daran so schlimm? Die Kinder werden über die prinzipiellen Funktionen beim Sex aufgeklärt.
Ist doch besser als wenn sie allein und ohne Ahnung "ich-zeig-dir-meins-und-du-zeigst -mir-deins-und-jetzt-probieren-wir-aus -warum-das-so-gut-zusammen-passt" spielen.
Es werden denen ja keine Fetische oder so vorgeführt, da ist doch nix schlimmes bei.

Sonst wird der Witz irgendwann Wirklichkeit:
"Papa, wo komm ich her?" - "Vom Storch, meine Kleine" - "Ey, di f*ckst echt alles..."
(Fiel mir grad zu dem Thema ein)
Kommentar ansehen
13.01.2012 18:33 Uhr von Anti.Religious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MC_Kay: Touché ;)
Kommentar ansehen
14.01.2012 03:14 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Hut: Das Buch mit CD wurde laut Amazon 2007 veröffentlicht und ist derzeit nicht erhältlich.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?